40-Tonner treibt ertrinkende Seniorin in Leine ab

+
Feuerwehrleute zogen die Bewusstlose aus den Wassermassen.

Hannover - Die in der überfluteten Leine am Donnerstag ertrunkene Radlerin ist eine 73-Jährige aus Hannover-Stöcken.

Die Seniorin war mit ihrem Fahrrad auf der wegen Überflutung gesperrten Landstraße 395 in der Nähe von Seelze ins Wasser gestürzt, wie die Polizei Hannover am Freitag mitteilte. Ein roter Sattelzug kam der ertrinkenden Seniorin aus Richtung Letter entgegen und erzeugte eine Welle, die die Frau weiter in die Leine trieb. „Ob das mit dem Tod in Verbindung steht, können wir noch nicht beurteilen“, sagte ein Polizeisprecher. Zwar konnte die Frau hundert Meter weiter an einem Gebüsch aus dem Wasser gezogen und wiederbelebt werden, sie erlag jedoch im Krankenhaus den Folgen des Unfalls. Die Polizei sucht nun den Lkw-Fahrer, um die Todesursache zu klären. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Iran setzt ausländischen Tanker fest und verhaftet Crew

Iran setzt ausländischen Tanker fest und verhaftet Crew

EU-Treffen zur Seenotrettung im Mittelmeer endet ergebnislos

EU-Treffen zur Seenotrettung im Mittelmeer endet ergebnislos

Gesunder Schlaf: So finden Sie das ideale Kopfkissen

Gesunder Schlaf: So finden Sie das ideale Kopfkissen

Brandstifter zündet Filmstudio in Kyoto an: "Sterbt!"

Brandstifter zündet Filmstudio in Kyoto an: "Sterbt!"

Meistgelesene Artikel

ADAC erwartet „eines der schlimmsten Reisewochenenden“

ADAC erwartet „eines der schlimmsten Reisewochenenden“

Serengeti-Park bei Nacht: Wenn Tiere nur scheinbar schlafen

Serengeti-Park bei Nacht: Wenn Tiere nur scheinbar schlafen

Ein Jahr Auszeit: Norderney sucht Inselblogger und bekommt viele Bewerbungen

Ein Jahr Auszeit: Norderney sucht Inselblogger und bekommt viele Bewerbungen

Vorwurf: Sexueller Missbrauch von Kindern - Jugendleiter in Haft

Vorwurf: Sexueller Missbrauch von Kindern - Jugendleiter in Haft

Kommentare