Kind kommt gesund zur Welt

Prozessauftakt nach Vergewaltigung von Hochschwangeren

Hannover - Wegen der äußerst brutalen Vergewaltigung einer hochschwangeren Frau muss sich ein 27-Jähriger seit Mittwoch vor dem Landgericht Hannover verantworten.

Der Mann soll die junge Frau vor knapp zwei Jahren laut Anklage nachts an einem heruntergekommenen Hochhauskomplex in der Landeshauptstadt abgefangen und mit Schlägen auf den Kopf zu Boden gebracht haben. Danach soll er die Frau missbraucht und mit Faustschlägen ins Gesicht schwer verletzt haben.

Zu Prozessauftakt sagte der Angeklagte, er bereue die Tat. Da er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gestanden habe, könne er sich aber an nichts mehr erinnern. Die Schilderungen der Anklage könnten zutreffen. Die zum Zeitpunkt der Tat im achten Monat schwangere Frau brachte später ein gesundes Mädchen zur Welt. 

Der Mann, der mehrere Alias-Identitäten nutzte, wurde erst lange nach dem Geschehen als mutmaßlicher Täter festgesetzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nur Platz zwei nach Werth-Desaster beim CHIO

Nur Platz zwei nach Werth-Desaster beim CHIO

Türkische Opposition fürchtet weiter Repressionen

Türkische Opposition fürchtet weiter Repressionen

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee

Das Werder-Donnerstagstraining

Das Werder-Donnerstagstraining

Meistgelesene Artikel

Vater und Söhne in letzter Minute aus Wattenmeer gerettet

Vater und Söhne in letzter Minute aus Wattenmeer gerettet

Niedersachsens Meisterprämie wird zum Nachfrage-Hit

Niedersachsens Meisterprämie wird zum Nachfrage-Hit

16-Jährige in Barsinghausen getötet - DNA-Spuren von Verdächtigem

16-Jährige in Barsinghausen getötet - DNA-Spuren von Verdächtigem

Mann beim Joggen mit Kindern in den Kopf geschossen

Mann beim Joggen mit Kindern in den Kopf geschossen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.