Kind kommt gesund zur Welt

Prozessauftakt nach Vergewaltigung von Hochschwangeren

Hannover - Wegen der äußerst brutalen Vergewaltigung einer hochschwangeren Frau muss sich ein 27-Jähriger seit Mittwoch vor dem Landgericht Hannover verantworten.

Der Mann soll die junge Frau vor knapp zwei Jahren laut Anklage nachts an einem heruntergekommenen Hochhauskomplex in der Landeshauptstadt abgefangen und mit Schlägen auf den Kopf zu Boden gebracht haben. Danach soll er die Frau missbraucht und mit Faustschlägen ins Gesicht schwer verletzt haben.

Zu Prozessauftakt sagte der Angeklagte, er bereue die Tat. Da er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gestanden habe, könne er sich aber an nichts mehr erinnern. Die Schilderungen der Anklage könnten zutreffen. Die zum Zeitpunkt der Tat im achten Monat schwangere Frau brachte später ein gesundes Mädchen zur Welt. 

Der Mann, der mehrere Alias-Identitäten nutzte, wurde erst lange nach dem Geschehen als mutmaßlicher Täter festgesetzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ausbildungsbörse an den BBS Verden

Ausbildungsbörse an den BBS Verden

Sieben Tipps, wie Sie im Job gleich viel sympathischer wirken

Sieben Tipps, wie Sie im Job gleich viel sympathischer wirken

Millionäre packen aus: Mit diesen fünf Tipps werden Sie reich

Millionäre packen aus: Mit diesen fünf Tipps werden Sie reich

60 Jahre Mercedes 300 SL Roadster

60 Jahre Mercedes 300 SL Roadster

Meistgelesene Artikel

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

„Watt en Schlick“ mit „Helga!“-Festival-Award ausgezeichnet

„Watt en Schlick“ mit „Helga!“-Festival-Award ausgezeichnet

Stadtbediensteter soll in Hameln 500.000 Euro veruntreut haben

Stadtbediensteter soll in Hameln 500.000 Euro veruntreut haben

Agrarminister Schmidt plädiert für gezielte Wolfsabschüsse

Agrarminister Schmidt plädiert für gezielte Wolfsabschüsse

Kommentare