21-Jähriger in Hannover niedergestochen und lebensgefährlich verletzt

Hannover - Bei einem Streit in Hannover ist ein 21-Jähriger durch mehrere Stiche lebensgefährlich verletzt worden. Passanten hatten am Montag die Polizei informiert, weil eine Gruppe von Männern in der Innenstadt aneinandergeraten war.

Als die Beamten eintrafen, fanden sie nur noch den verletzten 21-Jährigen. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht und dort notoperiert, teilte die Polizei mit. Details zum Ablauf der Attacke waren zunächst unklar. Die Beamten ermitteln wegen des Verdachts auf versuchte Tötung.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Bombe in Hannover erfolgreich entschärft

Bombe in Hannover erfolgreich entschärft

Menschlicher Schädel bei Forstarbeiten gefunden

Menschlicher Schädel bei Forstarbeiten gefunden

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Kommentare