21-Jähriger in Hannover niedergestochen und lebensgefährlich verletzt

Hannover - Bei einem Streit in Hannover ist ein 21-Jähriger durch mehrere Stiche lebensgefährlich verletzt worden. Passanten hatten am Montag die Polizei informiert, weil eine Gruppe von Männern in der Innenstadt aneinandergeraten war.

Als die Beamten eintrafen, fanden sie nur noch den verletzten 21-Jährigen. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht und dort notoperiert, teilte die Polizei mit. Details zum Ablauf der Attacke waren zunächst unklar. Die Beamten ermitteln wegen des Verdachts auf versuchte Tötung.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Meistgelesene Artikel

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Zwei Schlittschuhläufer brechen in Dümmer See ein 

Zwei Schlittschuhläufer brechen in Dümmer See ein 

Taxifahrer stirbt nach Unfall 

Taxifahrer stirbt nach Unfall 

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Kommentare