Minister Lies weist Kritik zurück

Spielhallenbeschäftigte demonstrieren für Erhalt ihrer Jobs

+
Rund 1500 Beschäftige von Spielhallen demonstrierten in Hannover für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze.

Hannover - Rund 1500 Spielhallenbeschäftigte haben in Hannover für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze und gegen die Schließung vieler Automatenhallen demonstrieren.

Der Protest verlief friedlich, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Wegen verschärfter Vorschriften für das Betreiben von Spielhallen in Niedersachsen stehen ab Juli 1000 der 2000 Spielhallen mit mehr als 3000 Arbeitsplätzen vor dem Aus. 

Mit einem von der Automatenindustrie heftig kritisierten Losverfahren sollen die Kommunen bestimmen, welche Spielhalle bleibt und welche geschlossen werden muss. Künftig gilt ein Mindestabstand von 100 Metern zwischen jeder Spielhalle.

Minister Lies verteidigt Los-Lösung

Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) hat das Losverfahren verteidigt, mit dem nach dem neuen Glückspielgesetz über die Schließung von Spielhallen entschieden werden soll. „Das Los ist am objektivsten, wenn es keine anderen Kriterien gibt“, sagte Lies am Dienstag im Landtag.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Einzelkritik: Mit Bargfrede ist Werder besser

Einzelkritik: Mit Bargfrede ist Werder besser

Bilder der steilsten Standseilbahn der Welt

Bilder der steilsten Standseilbahn der Welt

Palästinenser weisen US-Äußerungen zu Klagemauer zurück

Palästinenser weisen US-Äußerungen zu Klagemauer zurück

Weihnachtskonzert in der Sporthalle der Wiedauschule

Weihnachtskonzert in der Sporthalle der Wiedauschule

Meistgelesene Artikel

Triebwagen fährt gegen umgestürzten Baum

Triebwagen fährt gegen umgestürzten Baum

Sozialministerin Reimann plädiert für Landarzt-Quote

Sozialministerin Reimann plädiert für Landarzt-Quote

Ermittlungen zu Schiffshavarie dauern an - Küste will mehr Schutz

Ermittlungen zu Schiffshavarie dauern an - Küste will mehr Schutz

Zwölf Rinder sterben bei Feuer im Kreis Stade

Zwölf Rinder sterben bei Feuer im Kreis Stade

Kommentare