Rettungshubschrauber kommt zum Einsatz

Vater stürzt mit Tochter in die Tiefe

Hankensbüttel - Mit seiner einjährigen Tochter ist ein Mann im Kreis Gifhorn durch das Oberlicht einer leerstehenden Fabrik in die Tiefe gestürzt.

Während das Mädchen den Fall aus einer Höhe von etwa viereinhalb Metern laut Polizei vermutlich unverletzt überstand, wurde der 37-Jährige bei dem Unfall in Hankensbüttel schwer verletzt. Der Bewohner einer angrenzenden Flüchtlingsunterkunft wurde mit dem Rettungshubschrauber nach Braunschweig geflogen, das Mädchen kam vorsorglich ins Klinikum Gifhorn.

Das Dach der Maschinenhalle solle nach dem Unglück vom Donnerstag besser gegen unbefugtes Betreten gesichert werden, teilte die Polizei am Freitag mit. Der 37-Jährige hatte sich mit seiner Tochter auf das Oberlicht aus Kunststoff gesetzt, dann zerbrach es.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Vermisste Ritterhuderin ist wieder zu Hause

Vermisste Ritterhuderin ist wieder zu Hause

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Kommentare