20-Jähriger legt Feuer in Jugendanstalt in Hameln

Hameln - Ein 20 Jahre alter Häftling der Jugendanstalt (JA) Hameln hat in seiner Zelle einen Brand gelegt. Er sei am Donnerstag von JA-Mitarbeitern gerettet worden und habe eine leichte Rauchvergiftung erlitten, sagte ein Polizeisprecher.

„Er war alleine, ein anderer kann es gar nicht gewesen sein.“ In dem abgeschlossenen Haftraum habe Papier gebrannt. Der junge Mann sitzt wegen Körperverletzung und Brandstiftung, wie ein JA-Sprecher sagte. Wie und warum der 20-Jährige das Feuer legte, ist bislang unklar. In Deutschlands größtem Jugendgefängnis sind rund 400 Strafgefangene im Alter zwischen 14 und 24 Jahren untergebracht.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

Motorradfahrer zwei Mal mit überhöhtem Tempo erwischt

Motorradfahrer zwei Mal mit überhöhtem Tempo erwischt

Lasterfahrer baut betrunken Unfall

Lasterfahrer baut betrunken Unfall

Kommentare