Sie wollten der Polizei entkommen

Paar schwimmt auf Flucht durch die Weser

Hameln - Ein Ehepaar in Südniedersachsen ist auf der Flucht vor der Polizei durch die Weser geschwommen, nach rund 24-stündiger Fahndung dann aber doch gefasst worden. Das Paar war am Donnerstag in Hehlen (Landkreis Holzminden) aufgefallen, weil es mit gestohlenen Autokennzeichen unterwegs war.

Daraufhin ergriffen der 29-Jährige und die 18-Jährige auf halsbrecherische Weise die Flucht, verfolgt von 17 Streifenwagen, einem Hubschrauber und Fährtenhunden. Das Auto fanden die Polizisten schließlich in einem Waldgebiet, allerdings ohne die gesuchten Insassen. Erst am Freitagvormittag wurde das Paar in der Nähe von Bodenwerder gefasst. Gegen den Mann lag bereits ein Haftbefehl vor, weil er mit Falschgeld zu tun gehabt haben soll. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

So bereitete sich Washington auf Trumps Vereidigung vor

So bereitete sich Washington auf Trumps Vereidigung vor

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Das ist der BVB

Das ist der BVB

Meistgelesene Artikel

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Kommentare