Kontrollverlust an Parkhaus-Ausfahrt

Seniorin rammt Garage: Einsturzgefahr!

Hameln - Eine 79-Jährige hat in Hameln die Kontrolle über ihren Wagen verloren und ist dabei gegen mehrere Hindernisse geprallt. Zum Schluss rammte sie eine Garage, wie ein Polizeisprecher mitteilte.

Dabei brach am Donnerstag die Außenmauer weg, das Gebäude drohte einzustürzen. Feuerwehr und Technisches Hilfswerk (THW) mussten die Garage sichern. Laut Polizei hatte die Frau beim Verlassen eines Parkhauses an der leicht ansteigenden Ausfahrtsrampe vermutlich zu stark beschleunigt.

„Als sie hinter der Ausfahrt des Parkhauses abbremsen wollte, trat sie in der Aufregung weiter auf das Gaspedal“, sagte der Sprecher. So prallte der Wagen erst auf der anderen Straßenseite gegen eine Gebäudeecke und durchbrach dann einen Metallzaun. 

Anschließend ging die Fahrt über einen Garagenhof. Die Frau und ihr 80 Jahre alter Ehemann kamen vorsorglich ins Krankenhaus, die Höhe des entstandenen Sachschadens war zunächst unbekannt.

Erst vor wenigen Tagen hatte ein Rentner die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und in Wolfsburg einen hohen Schaden verursacht, als er unter anderem ein Gebäudedach einriss.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

Horror-Crash auf der A81 am Samstag - die Bilder

Horror-Crash auf der A81 am Samstag - die Bilder

Fotostrecke: Werder beim Blitzturnier in Essen

Fotostrecke: Werder beim Blitzturnier in Essen

Deichbrand 2018: Beste Stimmung auf den Campingplätzen

Deichbrand 2018: Beste Stimmung auf den Campingplätzen

Meistgelesene Artikel

Vater und Söhne in letzter Minute aus Wattenmeer gerettet

Vater und Söhne in letzter Minute aus Wattenmeer gerettet

Niedersachsens Meisterprämie wird zum Nachfrage-Hit

Niedersachsens Meisterprämie wird zum Nachfrage-Hit

16-Jährige in Barsinghausen getötet - DNA-Spuren von Verdächtigem

16-Jährige in Barsinghausen getötet - DNA-Spuren von Verdächtigem

Kurz vor neuem Ausbildungsjahr noch viele Stellen unbesetzt

Kurz vor neuem Ausbildungsjahr noch viele Stellen unbesetzt

Kommentare