Trotz Helm

16-jähriger Mountainbiker nach Sturz lebensgefährlich verletzt

Hameln - Ein Mountainbiker hat bei einem Sturz in einem Waldgebiet nahe Hameln trotz Helms lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Der 16-Jährige sei mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Der Jugendliche war am frühen Dienstagabend eine abschüssige sogenannte Downhill-Strecke hinabgefahren, die Mountainbiker im Wald vermutlich selbst angelegt hatten. Zu der Strecke gehörte nach Angaben eines Polizeisprechers auch eine kleine Sprungschanze. Wie es zu dem Unfall gekommen ist, war am Mittwoch noch unklar. Ein zweiter, 17 Jahre alter Mountainbiker hatte den bewusstlosen 16-Jährigen gefunden und die Rettungskräfte alarmiert. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Mann sticht im Streit auf 40-Jährigen ein - Festnahme

Mann sticht im Streit auf 40-Jährigen ein - Festnahme

Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß

SPD siegt und steht vor schwierigen Koalitionsgesprächen

SPD siegt und steht vor schwierigen Koalitionsgesprächen

Kommentare