Einschlägig bekannte Frau verurteilt

Fünf Monate Haft nach Biss in Arm eines Polizisten

Hannover - Eine Frau, die am Montag einen Polizisten in den Arm gebissen hatte, ist am Dienstag zu einer Freiheitsstrafe von fünf Monaten ohne Bewährung verurteilt worden.

Das Amtsgericht Hannover hat die bei der Polizei einschlägig bekannte 33-Jährige nach ihrem Angriff auf den Bundespolizisten am Hauptbahnhof Hannover nur einen Tag später verurteilt, teilten die Beamten am Mittwoch mit.

Nach einem versuchten Diebstahl im Hauptbahnhof Hannover beleidigte und biss sie einen Beamten der Bundespolizei auf der Dienststelle in den Unterarm, anstatt sich den Polizisten zu fügen.

Durch die gute Zusammenarbeit zwischen der Staatsanwaltschaft Hannover und der Bundespolizei sei durch die schnelle Abwicklung des Strafverfahrens, dem sogenannten beschleunigten Verfahren, ein klares Zeichen gesetzt worden, heißt es.

Das Urteil ist demnach noch nicht rechtskräftig. Gegen die Angeklagte wurde Haftbefehl erlassen. Sie befand sich am Mittwoch in Untersuchungshaft.

kom

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

SPD siegt und steht vor schwierigen Koalitionsgesprächen

SPD siegt und steht vor schwierigen Koalitionsgesprächen

25-Jähriger soll im Wahn zwei Menschen erstochen haben

25-Jähriger soll im Wahn zwei Menschen erstochen haben

Sechs mutmaßliche Salafisten in Hamburg vor Gericht

Sechs mutmaßliche Salafisten in Hamburg vor Gericht

82-Jähriger stirbt bei Streit mit 56-Jähriger Ehefrau

82-Jähriger stirbt bei Streit mit 56-Jähriger Ehefrau

Kommentare