Gendergerechter Haarschnitt

„Haare haben kein Geschlecht“ – Friseur setzt auf Unisex-Preise

Friseurhandwerk.
+
Für gewöhnlich zahlen Frauen mehr für ihren Friseurbesuch.

Für gewöhnlich zahlen Frauen mehr für ihren Friseurbesuch, während Männer für 20 Euro top gestylt den Salon verlassen. Damit ist jetzt Schluss!

Den Friseursalon „Pavo“ in der Essener Innenstadt gibt es bereits seit elf Jahren. Nun geht Inhaber und Friseur Nils Brockmann einen ganz besonderen Schritt: Statt für Frauen-Haarschnitte mehr abzukassieren, zahlen jetzt alle den gleichen Preis. Denn Brockmann macht es jetzt so, wie einst schon Herbert Grönemeyer sang: „Mensch ist Mensch“. Ab sofort zählt nur noch die Zeit, die für den neuen Haarschnitt benötigt wird – und eben nicht mehr das Geschlecht.

StadtEssen
BundeslandNordrhein-Westfalen
EinwohnerInnen583.109
Fläche210,3 km²

Dazu zählt aber nicht nur das Haareschneiden an sich. Auch Frisieren, Glätten, Tönen und Färben ist im wahrsten Sinne des Wortes nur noch eine Frage der Zeit. „Haare haben kein Geschlecht“, so der 35-jährige Brockmann. „Ich habe mir da lange keine Gedanken zu gemacht, aber zuletzt ist ja auch die genderneutrale Sprache immer mehr in den Vordergrund gerückt“, so Brockmann. Ein Hamburger CDU-Mann will hingegen die Gendersprache per Gesetz verbieten.

Brockmann als gendergerechter Vorreiter: Friseur setzt auf Unisex-Preise

Schon Opa und Uropa waren Friseure und haben stets für Männer und Frauen einen anderen Preis berechnet. „Das haben wir schon immer so gemacht“, so Brockmann.

Doch anstatt sich der Veränderung zu verweigern, ist Brockmann in Sachen Gleichberechtigung sogar ein echter Vorreiter. Denn viele Friseurinnen und Friseure vertreten noch eine andere Meinung zu diesem Thema, vielleicht aber auch, da ein Frauen-Haarschnitt die Kasse ordentlich klingeln lässt. Für viele dürfte ein solcher Schritt deshalb auch einen finanziellen Schaden verursachen, Brockmann geht ihn dennoch.

Durch die Corona-Pandemie mussten viele Friseurinnen und Friseure ohnehin schon finanzielle Schäden verkraften. Auch Nachwuchs-Probleme brachte die Krise. Möglicherweise entscheiden sich immer mehr Betreiberinnen und Betreiber für einen Schritt wie den von Brockmann, wenn das Geschäft wieder länger und ohne Unterbrechung laufen kann.

Zeichen für vielfältige Gesellschaft: Friseur grenzt weder Männer, Frauen noch Menschen mit diversem Geschlecht aus

„Mit den Bezeichnungen Damen und Herren in unserer Preisliste haben wir uns schon länger unwohl gefühlt, da diese nicht unsere vielfältige Gesellschaft widerspiegelt“, erklärt der Essener Friseur die neuen Unisex-Preise. Zwar müssten Männer für einen 30-Minuten-Haarschnitt nun zwei Euro mehr ausgeben, Frauen dafür ganze fünf Euro weniger. Menschen mit einem diversen Geschlecht müssen sich ebenfalls keine Gedanken mehr über unangenehme Situationen an der Kasse machen. In den USA gibt es Eltern, die ihre Kinder mittlerweile geschlechterneutral erziehen.

„Bis jetzt haben wir nur positive Reaktionen erhalten“, erklärt Brockmann, auch wenn er sich bewusst sei, dass es auch viele Menschen geben wird, die das stören könnte. Das sei immer so, wenn etwas Veraltetes geändert werde. Das hat man zuletzt auch gesehen, als Edeka Studentenfutter gendergerecht umbenannte.

Einige Promis gegen Gendersprache

Viele Promis wie Heinz Rudolf Kunze wettern währenddessen gegen die gendergerechte Sprache, ob sie damit auch den Schritt von Brockmann kritisieren würden, sei dahin gestellt. Und auch Ingo Appelt hält Gender-Sprache für „akademisch abgehobene Kacke“. Ähnlich sieht es Scooter Frontmann H.P. Baxxter, der findet Gendern „zum Kotzen“. * kreiszeitung.de und 24hamburg.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Tierarzt adoptiert blinde Hündin – ihre Freundschaft ist rührend schön

Tierarzt adoptiert blinde Hündin – ihre Freundschaft ist rührend schön

Tierarzt adoptiert blinde Hündin – ihre Freundschaft ist rührend schön
Corona-Regeln in Geschäften: Was 2G für den Einzelhandel bedeutet

Corona-Regeln in Geschäften: Was 2G für den Einzelhandel bedeutet

Corona-Regeln in Geschäften: Was 2G für den Einzelhandel bedeutet
2G-Plus: Das bedeutet die Corona-Regel

2G-Plus: Das bedeutet die Corona-Regel

2G-Plus: Das bedeutet die Corona-Regel
2G-plus in Niedersachsen: Das ändert sich bei der Corona-Regel ab heute

2G-plus in Niedersachsen: Das ändert sich bei der Corona-Regel ab heute

2G-plus in Niedersachsen: Das ändert sich bei der Corona-Regel ab heute

Kommentare