Kultur der Mundhygiene

Gurgeln gegen Corona

Eine Hand hält einen Becher vor einer Flasche mit Mundwasser.
+
Mundwasser: Verringert es die Viruslast?

Die Sorge, jemanden mit Corona anzustecken ist bei vielen groß. Ist die Kultur der Mundhygiene ein weiterer Baustein im Kampf gegen das Virus? Aus der Wissenschaft kommen dazu vielversprechende Erkenntnisse.

  • Gesellschaft für Krankenhaushygiene empfiehlt Gurgeln und Sprays.
  • Ruhr-Uni Bochum bereitet klinische Studie zur Wirksamkeit vor.
  • Apotheken verkaufen bereits die rezeptfreien Schutzmittel.

Syke/Bochum/Berlin – Die Sorge, jemanden mit Corona anzustecken ist bei vielen groß. Wer seine Großeltern besucht oder zum Zahnarzt geht, sollte zusätzlich auf Gurgeln oder Nasensprays setzten. Das zumindest empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) in Berlin.

Diese Mittel können ein „zusätzlicher Schutz vor Covid-19 sein“, sagt Dr. Peter Walgner, verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit am Zentralbereich Hygiene der DGKH. Die Gesellschaft rät zum Gurgeln mit Mundwässern auf Basis ätherischer Öle mit und ohne Alkohol, alternativ auch mit Grünem Tee oder Kochsalz-Lösung.

Durch eine geeignete Spülung werde die Viruslast im Mund-Nasen-Rachenraum reduziert, so die DGKH. Viren wären für 30 bis 60 Minuten unschädlich. Dabei handelt es sich um eine Desinfektion (Antiseptik) der Ein- oder Austrittspforte der Viren. „Bisher gibt es keine wissenschaftlichen Daten, dass es wirklich hilft“, unterstreicht Walgner. Die Mittel stellten jedoch eine „vielversprechende Maßnahme dar, die einen zusätzlichen Schutz vor Ansteckung bieten können“, so der Spezialist für Infektionsprävention.

Die Universität Bochum hat dazu 2020 ein Zellkulturexperiment durchgeführt. „Einige Mittel sind wirksam“, urteilt Dr. Eike Steinmann vom Institut für Virologie. „Sars-Cov-2-Viren lassen sich mit bestimmten handelsüblichen Mundspülungen inaktivieren.“ Derzeit bereitet die Uni eine klinische Studie vor.

Die Weltgesundheitsorganisation bewirbt das Gurgeln seit der ersten Coronawelle. In Japan zählt es sogar zur staatlich empfohlenen Virusvorsorge. Die Kultur des Mundspülens sollte daher bei uns als ein „zusätzlicher Baustein“ im Kampf gegen die Pandemie gesehen werden, sagt Infektiologe Walgner.

Doch was wirkt besser: Sprays oder Gurgeln? „Dazu kann die Wissenschaft derzeit nur spekulieren“, so Walgner. Beide Substanzen enden letztlich hinter dem Zapfen im Mund. Der Nasenrachenraum ist das Ziel.

Dabei ist die Empfehlung nicht jedem bekannt. Anders sieht es in den Apotheken aus. Die Schlossapotheke in Syke beispielsweise weiß um den schützenden Effekt der beworbenen Mittel. Mitarbeiterin Birte Hesse verkauft die desinfizierende Gurgellösung von „Linola sept“ für die Mund- und Rachenspülung sowie das gleichwirksame Erkältungsspray „Algovir“.

„Das Produkt enthält Carragelose. Eine bedenkenlose Substanz, die sich wie ein Schutzfilm auf die Nasenschleimhäute setzt“, so Hesse. Sie stellt klar, dass es keine viruszide (abtötende) Wirkung gegen das Coronavirus hat. „Das wäre dann nobelpreisverdächtig.“ Es erschwere lediglich die Infektion einer Person mit dem Virus.

Auch die Bären-Apotheke in Hoya bestätigt auf Nachfrage eine schützende Wirkung. „Es gibt diverse Nasensprays, damit keine Viren an den Schleimhäuten andocken können“, heißt es dort.

Was wird empfohlen?

Die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene rät zu Nasensprays oder Gurgeln als zusätzlichen Schutz vor dem Coronavirus. Das sollte zwei- bis dreimal täglich mit einem gestrichenen Teelöffel Kochsalz in lauwarmem Wasser erfolgen. Die Lösung sollte nicht geschluckt werden. Als Nasenspray empfiehlt die DGKH, eine Kochsalz-Lösung durch Einatmen in die Nase einzuziehen oder Sprays mit Carragelose (Rotalgenextrakt) zu verwenden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Meistgelesene Artikel

Pilot stirbt nach Flugzeug-Absturz bei Lingen

Pilot stirbt nach Flugzeug-Absturz bei Lingen

Pilot stirbt nach Flugzeug-Absturz bei Lingen
Corona-Notbremse: Niedersachsen zieht mit - neue Verordnung enthält Ausgangssperre

Corona-Notbremse: Niedersachsen zieht mit - neue Verordnung enthält Ausgangssperre

Corona-Notbremse: Niedersachsen zieht mit - neue Verordnung enthält Ausgangssperre
Impfen mit Astrazeneca: Terminvergabe für über 60-Jährige soll in Niedersachsen zügig starten

Impfen mit Astrazeneca: Terminvergabe für über 60-Jährige soll in Niedersachsen zügig starten

Impfen mit Astrazeneca: Terminvergabe für über 60-Jährige soll in Niedersachsen zügig starten
Ausgangssperre in Niedersachsen: Fünf Landkreise ziehen  Corona-Notbremse

Ausgangssperre in Niedersachsen: Fünf Landkreise ziehen Corona-Notbremse

Ausgangssperre in Niedersachsen: Fünf Landkreise ziehen Corona-Notbremse

Kommentare