Kulinarische Vielfalt

Grünkohl: In Oldenburg startet die Saison des Wintergemüses

Grünkohl mit Kartoffeln, Pinkel und Kassler
+
Die Grünkohlsaison hat begonnen. In Oldenburg findet es großes Essen auf dem Marktplatz statt (Symbolbild)

In Oldenburg beginnt die Saison des Grünkohls. Das Wintergemüse wird häufig mit Grützwurst und Kartoffeln serviert, schmeckt aber auch roh und in Salaten.

Oldenburg – Ob mit Kassler, Pinkel oder mal ganz exotisch mit asiatischen Gewürzen: Wenn die Tage kürzer und die Nächte kälter werden, steigt vielerorts die Vorfreude auf einen ganz besonderen, kulinarischen Genuss, denn ein sehr geschätztes Wintergemüse hat dann Hochkonjunktur: der Grünkohl. Die diesjährige Saison wird heute in der niedersächsischen Grünkohl-Metropole Oldenburg eröffnet und unter dem Motto „Hallo Grünkohl“ können Feinschmecker durch zahlreiche Grünkohl-Varianten probieren.

Stadt in Niedersachsen:Oldenburg
Fläche:103 km²
Bevölkerung:168.210 (2019)
Oberbürgermeister:Jürgen Krogmann (SPD)

Egal ob klassisch mit Pinkelwurst und Kartoffeln, vegetarisch, als Flammkuchen, als Pesto oder als „Grünkohl to Go“: Die Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH verspricht eine kulinarische Vielfalt „rund um unser Lieblingsgemüse beim Grünkohlessen auf dem Rathausmarkt“. Auch angesichts steigender Corona-Fallzahlen im Zuge der vierten Welle in Niedersachsen findet die Veranstaltung unter der 3G-Regel statt. Das heißt, es ist ein Nachweis über eine vollständige Impfung, Genesung oder ein aktueller negativer Test beim Betreten des Veranstaltungsgeländes notwendig.

Auf dem Rathausplatz in Oldenburg bieten verschiedene Restaurants von 12:00 bis 18:00 Uhr ihre Grünkohlgerichte an. Neben den kulinarischen Klassikern gibt es auch ausgefallene Rezepte und viel Wissenswertes über das Wintergemüse zu erfahren.

Saisonauftakt mit Grünkohl: Krummes Gemüse hat es im Verkauf häufig schwer

Beim Grünkohl ist die krause Form gewünscht – bei anderen Gemüsesorten führen Schönheitsmakel schnell zum Ausschluss aus den Supermarktregalen. Für einen Landwirt aus der Nähe von Köln ist das aussortierte Gemüse ein Ärgernis: Das „krumme Gemüse“ kann er deshalb nicht verkaufen und verteilt es zum Mitnehmen auf seinem Feld. Ganz zur Freude von fleißigen Sammlern, die sich nicht an der krummen Form stören. Auch beim Trägerverein der Solidarischen Landwirtschaft (SoLAWI) spielt die Form des Gemüses keine Rolle.

Grünkohl, Braunkohl oder Krauskohl: das Wintergemüse mit den vielen Namen

Auch wenn viele Deutsche den Grünkohl besonders mit Niedersachsen, Bremen und dem restlichen norddeutschen Raum in Verbindung bringen, ist das grüne Wintergemüse weltweit verbreitet. Den typischen Grünkohl gibt es dabei gar nicht, sondern ist vielmehr ein Oberbegriff für verschiedene Blattkohlsorten. Neben den allseits bekannten krausen Flachgewächsen, die häufig auf den Tellern der Kohlliebhaber landen, gibt es zahlreiche Varianten, die bis 1,8 Meter groß werden können, wie etwa die Rote Palme – eine alte norddeutsche Braunkohlsorte.

Mit der Zeit der Kolonialisierung des amerikanischen Kontinents brachten Spanier, Portugiesen, Briten und Niederländer den Grünkohl über den Atlantik. Anders als häufig angenommen, muss bei der Ernte nicht auf den ersten Frost gewartet werden. Ein alter Trugschluss geht davon aus, dass durch die Minusgrade ein Teil der im Grünkohl enthaltene Stärke in Zucker umgewandelt wird. Tatsächlich kommt es aber auf eine späte Ernte und allgemein kühle Temperaturen an.

Kann man Grünkohl auch roh essen? Alternative Zubereitung des norddeutschen Klassikers

Klar, Grünkohl schmeckt mit am besten, wenn er gut durchgekocht zu einer groben Grützwurst und Kartoffeln gereicht wird, aber über die Jahre, sind zahlreiche Alternativen bekannt geworden. Grünkohl schmeckt auch blanchiert, also kurzzeitig erhitzt, in Salaten mit geschmackvollen Gegenspielern wie Speck oder Zwiebeln. Dass Wintergemüse nicht nur Menschen schmeckt, zeigen die Eisbären im Zoo in Bremerhaven: Anna und Elsa hatten viel Spaß mit geschnitzten Kürbissen.

Auch roh hat sich der Grünkohl immer stärker durchgesetzt und findet sein Weg in Smoothies und Salate. Das Wintergemüse weist einen hohen Nährstoffgehalt auf, von dem man besonders beim Verzehr von rohem Grünkohl profitiert, so die Inhaltsstoffe nicht durch das Kochen verloren gehen. So enthalten 100 Gramm Grünkohl etwa 210 Milligramm Calcium und 450 Milligramm Kalium. Darüber hinaus sind Magnesium, Eisen, Natrium und viele Vitamine enthalten. (mit Material der dpa) *kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Neue Corona-Verordnung in Niedersachsen: Stephan Weil jetzt live

Neue Corona-Verordnung in Niedersachsen: Stephan Weil jetzt live

Neue Corona-Verordnung in Niedersachsen: Stephan Weil jetzt live
E-Autos im Test: Bei 130 km/h schafft kein Modell mehr als 440 Kilometer

E-Autos im Test: Bei 130 km/h schafft kein Modell mehr als 440 Kilometer

E-Autos im Test: Bei 130 km/h schafft kein Modell mehr als 440 Kilometer
2G im Einzelhandel: Ab wann gelten die neuen Corona-Regeln?

2G im Einzelhandel: Ab wann gelten die neuen Corona-Regeln?

2G im Einzelhandel: Ab wann gelten die neuen Corona-Regeln?
Wegen Schneesturm: Kunden feiern Übernachtungsparty bei IKEA!

Wegen Schneesturm: Kunden feiern Übernachtungsparty bei IKEA!

Wegen Schneesturm: Kunden feiern Übernachtungsparty bei IKEA!

Kommentare