Vorgezogene Landtagswahl in Niedersachsen

Grüne wollen eine schwarz-gelbe Koalition verhinden

+
Sonnenblumen schmücken die Landesdelegiertenkonferenz der Grünen in Göttingen.

Göttingen - Niedersachsens Grüne wollen einen Wahlerfolg von CDU und FDP bei der vorgezogenen Landtagswahl im Oktober abwenden. "Ein Sturm ist über das politische Niedersachsen gegangen, und dieser Sturm hat alles verändert" sagte der Landesvorsitzende Stefan Körner am Freitag zu Beginn des dreitägigen Parteitags in Göttingen.

"Wir werden eine schwarz-gelbe Regierung verhindern - dafür kämpfen wir ab jetzt." In der vergangenen Woche war die Grünen-Abgeordnete Elke Twesten aus dem Kreis Rotenburg überraschend zur CDU übergelaufen

Damit hatte die rot-grüne Landesregierung von Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) ihre Ein-Stimmen-Mehrheit verloren. Nun soll am 15. Oktober ein neuer Landtag gewählt werden. Die niedersächsischen Grünen wollen bis Sonntag ihre Kandidaten für die Landtagswahl bestimmen. Spitzenkandidatin der Grünen will erneut Anja Piel (51) aus dem Kreis Hameln-Pyrmont werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Urlauber auf Mallorca gelassen trotz Tourismus-Protesten

Urlauber auf Mallorca gelassen trotz Tourismus-Protesten

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Die strahlende Blüte der Montbretie verlängert den Sommer

Die strahlende Blüte der Montbretie verlängert den Sommer

Meistgelesene Artikel

Elterntaxis können der Kindes-Entwicklung schaden

Elterntaxis können der Kindes-Entwicklung schaden

Nach Tod eines 28-Jährigen: Mann stellt sich der Polizei

Nach Tod eines 28-Jährigen: Mann stellt sich der Polizei

Schlägerei mit zahlreichen Zuschauern in Göttingen

Schlägerei mit zahlreichen Zuschauern in Göttingen

Zwei tote Wolfswelpen entdeckt

Zwei tote Wolfswelpen entdeckt

Kommentare