Landkreis Aurich

Großeinsatz in Sozialeinrichtung: Decke in Wohnunterkunft stürzt ein

Ein Feuerwehrmann und ein Sanitäter im Einsatz.
+
Mit 166 Einsatzkräften war die Feuerwehr und die Polizei bei dem Einsatz in der Gemeinde Südbrookmerland vor Ort.

Bei einem Unglück im Landkreis Aurich ist eine Decke in einer Wohnstätte für Menschen mit Behinderungen eingestürzt. Wie durch ein Wunder wird niemand verletzt.

Bedekaspel – In einer Wohnstätte für Behinderte in Bedekaspel (Landkreis Aurich) ist am Donnerstagabend, 8. Juli 2021, in einem Gemeinschaftsraum eine Decke eingestürzt. Glücklicherweise hatten zum Zeitpunkt des Einsturzes der Decke gegen 20:30 Uhr am Abend bereits alle das Gemeinschaftszimmer schon verlassen, sodass niemand verletzt wurde. Wie ein Sprecher des Kreisfeuerwehrverbands Aurich mitteilte, waren bei dem Vorfall in Südbrookmerland-Bedekaspel 166 Einsatzkräfte vor Ort.

Gemeinde in Niedersachsen:Südbrookmerland
Ortsteil:Bedekaspel
Fläche:96,82 Quadratkilometer
Einwohner:18.302 (Stand: 31. Dezember 2020)
Vorwahl:04942
Bürgermeister:Friedrich Süßen (SPD)

Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte stellt sich vor Ort das Bild der unfassbaren Lage dar: Rund 20 Bewohner der Behindertenunterkunft waren gerade nach dem Abendessen aus dem Aufenthaltsraum zurück in ihre Unterkunftsräume gegangen, als mit einem lauten Knall die Zwischendecke des Unterrichtsraumes komplett zu Boden stürzte.

Großeinsatz in Behinderteneinrichtung: Bewohner und Betreuer retten sich unverletzt ins Freie

Die Bewohner und Betreuer schreckten auf, konnten sich aber alle unverletzt ins Freie retten. Dort wurden sie von Nachbarn und Ersthelfern sowie später von Rettungskräften betreut, und sichtlich geschockt in ein nahegelegenes Gemeindehaus gebracht. 

Im Einsatz waren die Feuerwehr, eine Bergungsgruppe sowie die Polizei und ein Notfallseelsorger. Die Bewohner kamen zunächst im Gemeindehaus der Kirchengemeinde Bedekaspel unter.

Die Nacht konnten sie anschließend in der Pension eines Pony- und Pferdehofes verbringen. Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Technischen Hilfswerks transportierten spezielle Betten, auf die einige der Bewohner angewiesen sind, mit einem Lastwagen in die Pension.

Ein Baufachberater des Technischen Hilfswerkes (THW) war vor Ort, begutachtete das Wohngebäude und sperrte dieses aufgrund akuter Einsturzgefahr ab. Wie es zu dem Einsturz der Zwischendecke kommen konnte, ist derzeit noch unklar. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Hochinzidenzgebiet Portugal: Reiseplan von Stephan Weil sorgt für Irritation

Hochinzidenzgebiet Portugal: Reiseplan von Stephan Weil sorgt für Irritation

Hochinzidenzgebiet Portugal: Reiseplan von Stephan Weil sorgt für Irritation
Gender-neutral: Kind wächst ohne Geschlecht auf – und wird „es“ genannt

Gender-neutral: Kind wächst ohne Geschlecht auf – und wird „es“ genannt

Gender-neutral: Kind wächst ohne Geschlecht auf – und wird „es“ genannt
Hitzewelle im Anflug auf Europa: Diese Urlaubsländer trifft die Sahara-Wärme

Hitzewelle im Anflug auf Europa: Diese Urlaubsländer trifft die Sahara-Wärme

Hitzewelle im Anflug auf Europa: Diese Urlaubsländer trifft die Sahara-Wärme
Landkreis Rotenburg: Frau fährt Wolf tot

Landkreis Rotenburg: Frau fährt Wolf tot

Landkreis Rotenburg: Frau fährt Wolf tot

Kommentare