Großbrand bei Wiesenhof

Glutnester müssen noch gelöscht werden

+
Das Feuer ist aber bis auf einige Glutnester gelöscht.

Lohne - Der Großbrand auf dem Gelände der Geflügelschlachterei Wiesenhof in Lohne hat die Einsatzkräfte auch am Dienstagmorgen weiter beschäftigt.

Das Feuer ist aber bis auf einige Glutnester gelöscht, sagte ein Feuerwehrsprecher. 470 Feuerwehrleute waren am Montagnachmittag ausgerückt, um den Brand unter Kontrolle zu bringen. Eine Einsatzbesprechung der Feuerwehr soll neue Erkenntnisse zum Stand der Arbeiten und zu möglichen Ursachen bringen, sagte eine Polizeisprecherin. Zwei Menschen wurden bei dem Brand in einer Lager- und Anlieferungshalle leicht verletzt.
dpa

Großfeuer bei Wiesenhof

Das Ausmaß der Zerstörung ist nach dem Großbrand am 28.03.2016 beim Geflügelproduzenten Wiesenhof in Lohne (Niedersachsen) zu sehen - aufgenommen von einer Drehleiter der Feuerwehr aus. Das Feuer hat einen Millionenschaden verursacht. Foto: Lars Klemmer/dpa (Zu dpa "Großbrand bei Geflügelproduzent Wiesenhof" vom 28.03.2016) +++(c) dpa - Bildfunk+++
Großfeuer bei Wiesenhof. © dpa
Feuerwehrmänner löschen am 28.03.2016 einen Brand auf dem Gelände des Geflügelproduzenten Wiesenhof in Lohne (Niedersachsen). Foto: Lars Klemmer/dpa (Zu dpa "Großbrand bei Geflügelproduzent Wiesenhof" vom 28.03.2016) +++(c) dpa - Bildfunk+++
Großfeuer bei Wiesenhof. © dpa
Feuerwehrmänner löschen am 28.03.2016 einen Brand auf dem Gelände des Geflügelproduzenten Wiesenhof in Lohne (Niedersachsen). Vor dem Gebäude stehen ausgebrannte Lastwagen. Foto: Lars Klemmer/dpa (Zu dpa "Großbrand bei Geflügelproduzent Wiesenhof" vom 28.03.2016) +++(c) dpa - Bildfunk+++
Großfeuer bei Wiesenhof. © dpa
Feuerwehrmänner löschen am 28.03.2016 einen Brand auf dem Gelände des Geflügelproduzenten Wiesenhof in Lohne (Niedersachsen). Foto: NWM-TV/dpa (Zu dpa "Großbrand bei Geflügelproduzent Wiesenhof" vom 28.03.2016) +++(c) dpa - Bildfunk+++
Großfeuer bei Wiesenhof. © dpa
Ein ausgebranntes Fahrzeug steht am 28.03.2016 nach einem Großbrand auf dem Gelände des Geflügelproduzenten Wiesenhof in Lohne (Niedersachsen). Foto: Lars Klemmer/dpa (Zu dpa "Großbrand bei Geflügelproduzent Wiesenhof" vom 28.03.2016) +++(c) dpa - Bildfunk+++
Großfeuer bei Wiesenhof. © dpa
Feuerwehrmänner löschen am 28.03.2016 einen Brand auf dem Gelände des Geflügelproduzenten Wiesenhof in Lohne (Niedersachsen). Foto: Lars Klemmer/dpa (Zu dpa "Großbrand bei Geflügelproduzent Wiesenhof" vom 28.03.2016) +++(c) dpa - Bildfunk+++
Großfeuer bei Wiesenhof. © dpa
dpatopbilder Ein THW-Fahrzeug fährt am späten Abend des 28.03.2016 an den ausgebrannten Produktionshallen des Geflügelproduzenten Wiesenhof in Lohne (Niedersachsen) vorbei. Ein Großfeuer hat einen Schaden in zweistelliger Millionenhöhe verursacht. An der schwierigen Brandbekämpfung waren rund 400 Feuerwehrleute beteiligt. Foto: Ingo Wagner/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Großfeuer bei Wiesenhof. © dpa
Ein angebrannter Lastwagen von Wiesenhof steht am 28.03.2016 nach einem Großbrand auf dem Gelände des Geflügelproduzenten Wiesenhof in Lohne (Niedersachsen). Foto: Lars Klemmer/dpa (Zu dpa "Großbrand bei Geflügelproduzent Wiesenhof" vom 28.03.2016) +++(c) dpa - Bildfunk+++
Großfeuer bei Wiesenhof. © dpa
Feuerwehrmänner löschen am 28.03.2016 einen Brand auf dem Gelände des Geflügelproduzenten Wiesenhof in Lohne (Niedersachsen). Foto: Lars Klemmer/dpa (Zu dpa "Großbrand bei Geflügelproduzent Wiesenhof" vom 28.03.2016) +++(c) dpa - Bildfunk+++
Großfeuer bei Wiesenhof. © dpa
dpatopbilder Das Ausmaß der Zerstörung ist nach dem Großbrand am 28.03.2016 beim Geflügelproduzenten Wiesenhof in Lohne (Niedersachsen) zu sehen - aufgenommen von einer Drehleiter der Feuerwehr aus. Das Feuer hat einen Millionenschaden verursacht. Foto: Lars Klemmer/dpa (Zu dpa "Großbrand bei Geflügelproduzent Wiesenhof" vom 28.03.2016) +++(c) dpa - Bildfunk+++
Großfeuer bei Wiesenhof. © dpa
Ein Feuerwehrmann mit Atemschutzmaske betrachtet von der Drehleiter aus das Ausmaß der Zerstörung nach dem Großbrand am 28.03.2016 beim Geflügelproduzenten Wiesenhof in Lohne (Niedersachsen). Das Feuer hat einen Millionenschaden verursacht. Foto: Lars Klemmer/dpa (Zu dpa "Großbrand bei Geflügelproduzent Wiesenhof" vom 28.03.2016) +++(c) dpa - Bildfunk+++
Großfeuer bei Wiesenhof. © dpa
Rauch zieht am späten Abend des 28.03.2016 über die ausgebrannten Produktionshallen des Geflügelproduzenten Wiesenhof in Lohne (Niedersachsen). Ein Großfeuer hat einen Schaden in zweistelliger Millionenhöhe verursacht. An der schwierigen Brandbekämpfung waren rund 400 Feuerwehrleute beteiligt. Foto: Ingo Wagner/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Großfeuer bei Wiesenhof. © dpa
Ein Lastwagen fährt am 28.03.2016 vom Gelände des Geflügelproduzenten Wiesenhof in Lohne (Niedersachsen). Auf dem Firmengelände war am Nachmittag ein Großfeuer ausgebrochen. Foto: Lars Klemmer/dpa (Zu dpa "Großbrand bei Geflügelproduzent Wiesenhof" vom 28.03.2016) +++(c) dpa - Bildfunk+++
Großfeuer bei Wiesenhof. © dpa
Eine große Rauchsäule steht am späten Abend des 28.03.2016 über den ausgebrannten Produktionshallen des Geflügelproduzenten Wiesenhof in Lohne (Niedersachsen). Ein Großfeuer hat einen Schaden in zweistelliger Millionenhöhe verursacht. An der schwierigen Brandbekämpfung waren rund 400 Feuerwehrleute beteiligt. Foto: Ingo Wagner/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Großfeuer bei Wiesenhof. © dpa
Feuerwehrmänner löschen am 28.03.2016 einen Brand auf dem Gelände des Geflügelproduzenten Wiesenhof in Lohne (Niedersachsen). Foto: Lars Klemmer/dpa (Zu dpa "Großbrand bei Geflügelproduzent Wiesenhof" vom 28.03.2016) +++(c) dpa - Bildfunk+++
Großfeuer bei Wiesenhof. © dpa
Ein Bagger reißt am späten Abend des 28.03.2016 verglühte Metallwände aus den ausgebrannten Produktionshallen des Geflügelproduzenten Wiesenhof in Lohne (Niedersachsen) ein. Löscharbeiten lassen sich danach effektiver durchführen. Ein Großfeuer hat einen Schaden in zweistelliger Millionenhöhe verursacht. An der schwierigen Brandbekämpfung waren rund 400 Feuerwehrleute beteiligt. Foto: Ingo Wagner/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Großfeuer bei Wiesenhof. © dpa
Verkohlte und geschmolzene Fassadenteile sind am 28.03.2016 nach einem Großbrand auf dem Gelände des Geflügelproduzenten Wiesenhof in Lohne (Niedersachsen) zu sehen. Foto: Lars Klemmer/dpa (Zu dpa "Großbrand bei Geflügelproduzent Wiesenhof" vom 28.03.2016) +++(c) dpa - Bildfunk+++
Großfeuer bei Wiesenhof. © dpa
Das Ausmaß der Zerstörung ist nach dem Großbrand am 28.03.2016 beim Geflügelproduzenten Wiesenhof in Lohne (Niedersachsen) zu sehen - aufgenommen von einer Drehleiter der Feuerwehr aus. Das Feuer hat einen Millionenschaden verursacht. Foto: Lars Klemmer/dpa (Zu dpa "Großbrand bei Geflügelproduzent Wiesenhof" vom 28.03.2016) +++(c) dpa - Bildfunk+++
Großfeuer bei Wiesenhof. © dpa
Rauch steht am späten Abend des 28.03.2016 über den ausgebrannten Produktionshallen des Geflügelproduzenten Wiesenhof in Lohne (Niedersachsen). Ein Großfeuer hat einen Schaden in zweistelliger Millionenhöhe verursacht. An der schwierigen Brandbekämpfung waren rund 400 Feuerwehrleute beteiligt. Foto: Ingo Wagner/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Großfeuer bei Wiesenhof. © dpa
Feuerwehrmänner löschen am 28.03.2016 einen Brand auf dem Gelände des Geflügelproduzenten Wiesenhof in Lohne (Niedersachsen). Foto: NWM-TV/dpa (Zu dpa "Großbrand bei Geflügelproduzent Wiesenhof" vom 28.03.2016) +++(c) dpa - Bildfunk+++
Großfeuer bei Wiesenhof. © dpa
Großfeuer bei Wiesenhof. © photoka.de
Großfeuer bei Wiesenhof. © photoka.de
Großfeuer bei Wiesenhof. © photoka.de
Großfeuer bei Wiesenhof. © photoka.de
Großfeuer bei Wiesenhof. © photoka.de
Großfeuer bei Wiesenhof. © photoka.de
Großfeuer bei Wiesenhof. © photoka.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

US-Sanktionen gegen Ostsee-Pipeline Nord Stream 2

US-Sanktionen gegen Ostsee-Pipeline Nord Stream 2

Wir sind die Generation Sandwich, na und?

Wir sind die Generation Sandwich, na und?

Weihnachtsgeschenke gekonnt loswerden

Weihnachtsgeschenke gekonnt loswerden

New-York: Das bietet der Reichen-Rummel Hudson Yards

New-York: Das bietet der Reichen-Rummel Hudson Yards

Meistgelesene Artikel

Lastwagen rast in Stauende: A1 bei Stuhr voll gesperrt

Lastwagen rast in Stauende: A1 bei Stuhr voll gesperrt

Unter Korruptionsverdacht: Oligarch aus der Ukraine in Achim festgenommen

Unter Korruptionsverdacht: Oligarch aus der Ukraine in Achim festgenommen

Ein Ausflug mit dramatischen Folgen: Ponys büxen aus und rennen auf Landstraße

Ein Ausflug mit dramatischen Folgen: Ponys büxen aus und rennen auf Landstraße

Wegen Schädlingsbefall: Fleischlieferant Bley reinigt Betrieb gründlich

Wegen Schädlingsbefall: Fleischlieferant Bley reinigt Betrieb gründlich

Kommentare