Rauchsäule von mehr als 100 Metern

Großbrand beim Recyclinghof Stade

+
Das Feuer entzündete gepresste Papierballen und breitete sich zügig aus.

Stade - Auf einem Recyclinghof in Stade ist am Freitag ein Großfeuer ausgebrochen. Eine mehrere hundert Meter hohe Rauchsäule war weithin sichtbar, sagte ein Sprecher der Polizei.

Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Die Feuerwehr empfahl den Anwohnern, alle Türen und Fenster geschlossen zu halten. 300 Einsatzkräfte rückten aus, um das Feuer zu löschen. Ihnen gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf Gebäudeteile zu verhindern. 

Die Brandursache war zunächst unbekannt. Mit Ermittlungsergebnissen sei erst in der nächsten Woche zu rechnen, sagte der Sprecher. Auch die Schadenshöhe war zunächst noch nicht klar. 

Ein Mitarbeiter des Wertstoffhofs hatte die Feuerwehr am Mittag benachrichtigt, nachdem er auf einer Lagerfläche unter freiem Himmel eine Rauchentwicklung bemerkt hatte. Gepresste Papierballen waren in Brand geraten, die Flammen breiteten sich schnell aus und griffen auch auf ein angrenzendes Plastiklager über. 

Die Hunderte Meter hohe, tiefschwarze Rauchsäule war weithin sichtbar.

Die Einsatzkräfte hatten das Feuer schnell unter Kontrolle. Ein Flugzeug der Waldbrandflugsicherung überflog das Gelände, um eine mögliche Ausweitung der Flammen schnell erkennen zu können. Polizei und Feuerwehr sperrten den Brandort weiträumig ab. 

Nach Angaben des Polizeisprechers missachteten allerdings Schaulustige die Absperrung und behinderten dadurch die Löscharbeiten. Andere Neugierige brachten sich zudem in Gefahr, indem sie Bahngleise betraten.

Das könnte Sie auch interessieren

Regierung macht Autobahnbetreiber für Unglück verantwortlich

Regierung macht Autobahnbetreiber für Unglück verantwortlich

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Essen für Kinder selbst gemacht

Essen für Kinder selbst gemacht

Dramatische Bilder: Autobahnbrücke in Genua eingestürzt

Dramatische Bilder: Autobahnbrücke in Genua eingestürzt

Meistgelesene Artikel

Unwetter im Norden stört den Bahnverkehr und richtet Schäden an

Unwetter im Norden stört den Bahnverkehr und richtet Schäden an

Wölfe und Schafe in Niedersachsen - Zahl der Risse kaum gestiegen

Wölfe und Schafe in Niedersachsen - Zahl der Risse kaum gestiegen

Mann prahlt auf Party mit Pistole - Gäste flüchten, SEK rückt an

Mann prahlt auf Party mit Pistole - Gäste flüchten, SEK rückt an

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Kommentare