Rekord-Adventskranz über Lüneburg

+
Wichernkranz auf dem Wasserturm.

Lüneburg - Einer der größten Adventskränze Europas soll ab Montag wieder über Lüneburg thronen. Ein Kran soll dann den Aluminiumring mit einem Durchmesser von 13 Metern auf den Wasserturm der Hansestadt setzen.

Der 1,5 Tonnen schwere Wichernkranz dient auch einem guten Zweck: Mit einer SMS oder per Anruf kann er zum Leuchten gebracht werden. Mit den Einnahmen wird in diesem Jahr ein Aktivspielplatz in Lüneburg gefördert.

Die Aktion von Diakonie und Kirchenkreis Lüneburg soll an Johann Hinrich Wichern erinnern, den Erfinder des Adventskranzes. Der evangelische Theologe hatte Hamburger Heimkindern 1839 erstmals mit einem geschmückten Wagenrad das Warten aufs Christkind verkürzen wollen. Der Weihnachtsmarkt in Lüneburg beginnt am Mittwoch, 25.November.

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Räumdienste starten am Wochenende in die Saison

Räumdienste starten am Wochenende in die Saison

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Kommentare