Nach Protestaktion in Emden

Greenpeace-Aktivisten bringen gestohlene VW-Schlüssel auf Zugspitze

Nachdem Greenpeace-Aktivisten Hunderte Autoschlüssel von VW-Neuwagen im Emden gestohlen haben, sind diese nun wieder auftaucht – an einem ungewöhnlichen Ort.

Garmisch-Partenkirchen – Die Protestaktion hatte bundesweit für Aufsehen gesorgt: Am Mittwochmorgen verschafften sich Greenpeace-Aktivisten Zugang zum Volkswagen-Werk in Emden und zogen bei dutzenden Neuwagen die Zündschlüssel ab*. Was mit den VW-Schlüsseln passierte, war zunächst unklar. Nun steht fest: Die Aktion ist auf der Zugspitze zu Ende gegangen.

GipfelZugspitze
Höhe2.962 Meter
Erstbesteigung27. August 1820
GesteinsalterTrias

Die Polizei stellte bei einer Protestaktion auf dem dortigen Schneeferner-Gletscher am Freitag mehrere Säcke voll mit Schlüsseln sicher, wie sie mitteilte. Greenpeace-Aktivisten hatten sie zusammen mit Protestplakaten auf den höchsten Berg Deutschlands gebracht. Die Aktion verlief friedlich.

Greenpeace-Protest bei Volkswagen: „Schlüssel an Ort der Klimazerstörung“

An dem Protest waren rund zehn Aktivisten beteiligt. Die Umweltorganisation kritisiert, dass Hersteller VW zu langsam auf Elektromobilität umsteige. Den Schneeferner-Gletscher hatte sie sich ausgesucht, weil dieser vom Klimawandel besonders betroffen* sei.

Bei der Protest-Aktion hatte eine Sprecherin von Greenpeace bereits erklärt, dass rund 1.000 Schlüssel zum Teil mit einem Elektroboot weggeschafft worden seien – sie sollten an einen „Ort der Klimazerstörung“ in Deutschland gebracht werden. Nun ist klar, dass die Zugspitze damit gemeint war.

Den Schneeferner-Gletscher hatte Greenpeace sich ausgesucht, weil dieser vom Klimawandel besonders betroffen sei.

Greenpeace-Aktion in Emden: Polizei ermittelt wegen Hausfriedensbruchs

Die Polizei Leer ermittelt wegen Hausfriedensbruchs und besonders schweren Diebstahls. Zu Details wollte sie sich nicht äußern. 

Greenpeace argumentiert, die Schlüssel nur „entliehen“ zu haben. VW ging in einer Stellungnahme nicht näher auf die Aktion ein, betonte aber, „offen für den kritischen Dialog“ zu sein. Einer Sprecherin zufolge hat der Konzern keine Anzeige gestellt.

Die Aktion auf der Zugspitze wird von der Polizei Garmisch-Partenkirchen als unerlaubte Versammlung gewertet.

Greenpeace-Aktivisten ziehen rund 1.500 VW-Schlüssel ab

Nach Angaben von Greenpeace handelt es sich bei den von der Polizei sichergestellten Schlüsseln um alle in Emden abgezogenen. Den Umweltaktivisten zufolge sind es rund 1.500 Stück, Polizei und VW äußerten sich am Freitag nicht zur Zahl. Am Mittwoch hatte die Polizei noch 300 bis 400 Schlüssel geschätzt.

VW verzichtete im Gegensatz zu anderen ausländischen Autobauern bislang darauf, ein Datum für den Abschied von Benziner und Diesel zu nennen. Vorstandschef Herbert Diess setzt auf eine Steuerung über Angebot und Nachfrage. „In einigen Regionen werden Verbrenner noch länger als in anderen Regionen verkauft werden“, erklärte er etwa im März.

VW: Schneller Umstieg auf Elektro „noch kein nachhaltiger Beitrag“

Je nach Land seien unterschiedliche Geschwindigkeiten beim Wechsel zur Elektromobilität zu erwarten, sagte eine VW-Sprecherin am Mittwoch in Emden. Feste Ausstiegsdaten würden in Ländern wie Norwegen Sinn ergeben, wo es bereits hinreichend CO2-freie Primärenergie gebe. „In anderen Ländern mit einem hohen Anteil von Kohleverstromung leistet der schnelle Umstieg auf E-Mobilität noch keinen nachhaltigen Beitrag zur CO2-Reduktion“, sagte die Sprecherin. * kreiszeitung.de und 24hamburg.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Mit Material der dpa

Rubriklistenbild: © Sven Hoppe

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Tränen bei Joker Gregoritsch: Österreich schreibt Geschichte

Tränen bei Joker Gregoritsch: Österreich schreibt Geschichte

EM-Drama in Kopenhagen: Dänen-Star Eriksen kollabiert

EM-Drama in Kopenhagen: Dänen-Star Eriksen kollabiert

Fußball-EM mit Show vor Italien-Türkei eröffnet

Fußball-EM mit Show vor Italien-Türkei eröffnet

Löw-Stars vor EM: Kroos-Warnung und Sorgen um Hofmann

Löw-Stars vor EM: Kroos-Warnung und Sorgen um Hofmann

Meistgelesene Artikel

Biontech und Moderna: Warum Nebenwirkungen bei der Zweitimpfung stärker sind

Biontech und Moderna: Warum Nebenwirkungen bei der Zweitimpfung stärker sind

Biontech und Moderna: Warum Nebenwirkungen bei der Zweitimpfung stärker sind
Corona-Inzidenz unter 10 in Niedersachsen – kommen jetzt weitere Lockerungen?

Corona-Inzidenz unter 10 in Niedersachsen – kommen jetzt weitere Lockerungen?

Corona-Inzidenz unter 10 in Niedersachsen – kommen jetzt weitere Lockerungen?
Endlich wieder feiern: Wann öffnen Clubs und Diskotheken?

Endlich wieder feiern: Wann öffnen Clubs und Diskotheken?

Endlich wieder feiern: Wann öffnen Clubs und Diskotheken?
Schießerei in Hannover: Armin N. war Niedersachsens jüngster Intensivtäter

Schießerei in Hannover: Armin N. war Niedersachsens jüngster Intensivtäter

Schießerei in Hannover: Armin N. war Niedersachsens jüngster Intensivtäter

Kommentare