"Codex Caesareus Upsaliensis"

Goslar zeigt kostbares Evangeliar von Heinrich III.

+
Das Evangeliar "Codex Caesareus Upsaliensis" von Heinrich III.

Goslar - Eine fast 1000 Jahre alte, prächtig verzierte Kaiserbibel ist jetzt wieder in Goslar in der historischen Kaiserpfalz zu sehen.

Im 30-jährigen Krieg war die Bibel verschollen, später tauchte sie in Schweden wieder auf und kehrt nun als Leihgabe der Universität Uppsala zurück. Das Evangeliar "Codex Caesareus Upsaliensis" des Salier-Kaisers Heinrich III. wird von Sonntag an (3. September) im Rahmen einer Ausstellung gezeigt.

Kaiser Heinrich III. (1017 - 1056) war für Goslar von großer Bedeutung, die von ihm errichtet Kaiserpfalz entwickelte sich zur zentralen Pfalz des gesamten Heiligen Römischen Reiches. Der Kaiser ließ auch die Stiftskirche St. Simon und Judas errichten, den Goslarer Dom, von dem heute nur noch eine Vorhalle vorhanden ist. Zur Weihe der Kirche im Jahr 1051 ließ der Kaiser das Evangeliar anfertigen. Die 321 Seiten umfassende, goldverzierte Kaiserbibel ist vollständig erhalten, sie gilt als sehr wertvoll.

Rund 600 Jahre lang blieb das Evangeliar in Goslar, bevor es unter ungeklärten Umständen verschwand. 1740 tauchte die Bibel dann bei einem Privatsammler in Schweden wieder auf, 1805 wurde sie in "Codex Caesareus Upsaliensis" umbenannt und der Universität Uppsala übergeben, wo sie seither ausgestellt ist.

In Deutschland war das Evangeliar zuletzt im Jahr 2006 in der Paderborner Canossa-Ausstellung zu sehen. Im Wintersaal der Goslarer Kaiserpfalz ist das wertvolle Werk nun bis zum 28. Februar 2018 ausgestellt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Frauenfrühstück in Kirchlinteln

Frauenfrühstück in Kirchlinteln

Ginsengmarkt in Walsrode

Ginsengmarkt in Walsrode

Einzelkritik: Mit Bargfrede ist Werder besser

Einzelkritik: Mit Bargfrede ist Werder besser

Bilder der steilsten Standseilbahn der Welt

Bilder der steilsten Standseilbahn der Welt

Meistgelesene Artikel

Triebwagen fährt gegen umgestürzten Baum

Triebwagen fährt gegen umgestürzten Baum

Sozialministerin Reimann plädiert für Landarzt-Quote

Sozialministerin Reimann plädiert für Landarzt-Quote

Ermittlungen zu Schiffshavarie dauern an - Küste will mehr Schutz

Ermittlungen zu Schiffshavarie dauern an - Küste will mehr Schutz

Zwölf Rinder sterben bei Feuer im Kreis Stade

Zwölf Rinder sterben bei Feuer im Kreis Stade

Kommentare