Ausmaß soll gering ausfallen

Experten erwarten neues Hochwasser in Südniedersachsen

Göttingen/Goslar - Wegen des anhaltenden Regens könnte es im Harz und im südlichen Niedersachsen erneut zu Hochwasser kommen.

Angesichts von bis zu 70 Liter Regen pro Quadratmeter könne es sein, dass Leine, Oker, Innerste und andere Flüsse erneut über die Ufer treten, teilte der Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) am Freitag mit. 

Betroffen seien diesmal voraussichtlich aber nur land- und forstwirtschaftliche Flächen. Das Ausmaß des jüngsten Hochwassers werde jedenfalls nicht erreicht. Ende Juli waren auch Tausende Anwohner im südöstlichen Niedersachsen vom Hochwasser betroffen.

Dauerregen lässt Pegel steigen

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Bitterer Abend: Besiktas-Routiniers schlagen RB Leipzig 2:0

Bitterer Abend: Besiktas-Routiniers schlagen RB Leipzig 2:0

Real und Ronaldo zu stark für tapfere Dortmunder

Real und Ronaldo zu stark für tapfere Dortmunder

Ausbildungsbörse an den BBS Verden

Ausbildungsbörse an den BBS Verden

Sieben Tipps, wie Sie im Job gleich viel sympathischer wirken

Sieben Tipps, wie Sie im Job gleich viel sympathischer wirken

Meistgelesene Artikel

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

„Watt en Schlick“ mit „Helga!“-Festival-Award ausgezeichnet

„Watt en Schlick“ mit „Helga!“-Festival-Award ausgezeichnet

Stadtbediensteter soll in Hameln 500.000 Euro veruntreut haben

Stadtbediensteter soll in Hameln 500.000 Euro veruntreut haben

Agrarminister Schmidt plädiert für gezielte Wolfsabschüsse

Agrarminister Schmidt plädiert für gezielte Wolfsabschüsse

Kommentare