Göttingens Radler flitzen auf neuem Radschnellweg

Die Strecke verbindet den Göttinger Bahnhof mit dem Nordcampus der Universität.

Göttingen - Schon vor der offiziellen Eröffnung an diesem Freitag sind auf Göttingens neuem Radschnellweg täglich Tausende Fahrradfahrer unterwegs. An einer Zählstelle auf einem bereits 2014 fertiggestellten Abschnitt in der Nähe des Uni-Klinikums seien innerhalb von zwölf Monaten gut 1,2 Millionen Nutzer registriert worden, sagte ein Stadtsprecher.

Am Spitzentag waren es fast 8000. Die vier Kilometer lange Trasse verbindet den Bahnhof und den Nordcampus der Universität.

Die beidseits zu befahrende, drei bis vier Meter breite und rund 1,6 Millionen Euro teure Trasse für Fahrräder und Elektroräder wurde vom Bund mit einer Million Euro gefördert. Den Rest hat die Stadt Göttingen beigesteuert.

Der mit Markierungen und Piktogrammen versehene Schnellweg verläuft auf einer Länge von 1,4 Kilometern als Fahrradstraße zusammen mit dem übrigen Verkehr. Die restliche Strecke von 2,6 Kilometern Länge ist ausschließlich Radfahrern vorbehalten. An acht Knotenpunkten wurden Ampeln erneuert und radfahrerfreundlich geschaltet. Der Weg wird erst jetzt offiziell eröffnet, weil zuletzt noch Arbeiten an einigen Abschnitten abgeschlossen wurden. dpa

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Meistgelesene Artikel

Feuer auf Tankstellengelände 

Feuer auf Tankstellengelände 

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Kommentare