Zu Fuß geflüchtet

Mutmaßliche Straftäter nach stundenlanger Suche gefasst

Göttingen – Nach stundenlanger Suche auch mit einem Hubschrauber hat die Polizei in der Nacht zu Dienstag in Göttingen zwei mutmaßliche Straftäter gefasst.

Nach Angaben einer Polizeisprecherin waren die 20 und 31 Jahre alten Männer zu Fuß geflüchtet, als ihr Fahrzeug im Stadtgebiet kontrolliert werden sollte. In dem nicht zugelassenen Auto entdeckten die Beamten unter anderem mehrere gestohlene Nummernschilder, weiteres Diebesgut und Drogen. Die Ermittlungen seien noch nicht abgeschlossen, sagte die Sprecherin. Ob die aus Duisburg und Erlangen stammenden Verdächtigen dem Haftrichter vorgeführt werden sollen, sei noch offen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion über Unglücksbrücke in Genua hält an

Diskussion über Unglücksbrücke in Genua hält an

Fernbus auf Weg von Schweden nach Berlin verunglückt

Fernbus auf Weg von Schweden nach Berlin verunglückt

Auf den Trümmern einer Brücke: die Bühne der Populisten

Auf den Trümmern einer Brücke: die Bühne der Populisten

Gedenken der Opfer des Gladbecker Geiseldramas in Heiligenrode

Gedenken der Opfer des Gladbecker Geiseldramas in Heiligenrode

Meistgelesene Artikel

Achtjähriger beobachtet Unfall und rettet Frau wohl das Leben

Achtjähriger beobachtet Unfall und rettet Frau wohl das Leben

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Traktor kracht in Auto - 18-Jährige tot, Fahrer in Lebensgefahr

Traktor kracht in Auto - 18-Jährige tot, Fahrer in Lebensgefahr

Kommentare