Nach Dauerregen 

Hochwasser lässt Dutzende Gräber einstürzen

Göttingen - Das Hochwasser der vergangenen Woche beschert den Friedhofsgärtnern in Göttingen zusätzliche Arbeit.

Unter der Last der durch die viele Feuchtigkeit schwer gewordenen Erde seien rund 60 Sargdeckel eingebrochen, sagte Stadtsprecher Detlef Johannson am Dienstag. Dadurch seien die Gräber eingesackt. Betroffen sei vor allem der Parkfriedhof Junkerberg. "Die Gärtner füllen jetzt Erdreich nach und ebnen die Gräber wieder ein", sagte Johannson. Die eingebrochenen Särge selbst sollen nicht näher inspiziert werden. Die Arbeiten sollen in den nächsten Tagen erledigt sein.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wie werde Medientechnologe/in Druck?

Wie werde Medientechnologe/in Druck?

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Ansgar geht baden und Matthias versaut die Prüfung: Bilder von Tag 3 im Dschungel

Ansgar geht baden und Matthias versaut die Prüfung: Bilder von Tag 3 im Dschungel

Knappe Niederlage gegen Dänemark: DHB-Auswahl vor EM-Aus

Knappe Niederlage gegen Dänemark: DHB-Auswahl vor EM-Aus

Meistgelesene Artikel

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Vom Kampf der Buchhandlungen ums Überleben

Vom Kampf der Buchhandlungen ums Überleben

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Kommentare