Drei Kleinkinder nach Kellerbrand im Krankenhaus

Göttingen - Drei Kleinkinder mussten nach einem Kellerbrand in Göttingen in der Silvesternacht ins Krankenhaus. Fünf weitere Menschen wurden leicht verletzt. Aus bislang ungeklärter Ursache war kurz nach Mitternacht ein Feuer im Keller eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen.

Wegen der starken Rauchentwicklung wurden insgesamt acht Menschen, darunter drei Kleinkinder im Alter von ein bis drei Jahren, verletzt und kamen mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Die drei Kinder seien vorsorglich zur Beobachtung in der Klinik geblieben, sagte ein Sprecher der Feuerwehr Göttingen am Dienstagmittag. Die fünf Erwachsenen konnte bereits in der Nacht wieder nach Hause. Nach ersten Schätzungen der Polizei entstand ein Schaden von rund 50 000 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Neuer Erfolg für Johnson im Rennen um May-Nachfolge

Neuer Erfolg für Johnson im Rennen um May-Nachfolge

Königliches Familientreffen in Ascot

Königliches Familientreffen in Ascot

Brand im Altenheim in Bremen

Brand im Altenheim in Bremen

Spendenlauf der IGS Rotenburg

Spendenlauf der IGS Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Raketeneinschlag im Kinderzimmer

Raketeneinschlag im Kinderzimmer

Nach Unfall mit drei Lastwagen auf der A27: Vollsperrung aufgehoben

Nach Unfall mit drei Lastwagen auf der A27: Vollsperrung aufgehoben

Streit in Flüchtlingsunterkunft: 23-Jähriger tödlich verletzt

Streit in Flüchtlingsunterkunft: 23-Jähriger tödlich verletzt

Arbeit an der Stange: Spargelbauer hoffen in Zukunft auf ukrainische Saisonkräfte

Arbeit an der Stange: Spargelbauer hoffen in Zukunft auf ukrainische Saisonkräfte

Kommentare