20 Sibirische Störe

Diebe erbeuten Fische im Wert von 3500 Euro

+
Sibirischer Stör

Glesse - Auf große Fische und möglicherweise auf Kaviar haben es Diebe im Weserbergland abgesehen. Wie die Polizei in Hameln am Montag mitteilte, erbeuteten die Unbekannten aus einem Fischteich in der Nähe von Glesse knapp 20 sibirische Störe in einer Größe von bis zu 125 Zentimetern.

Sibirische Störe können in Einzelfällen bis zu zwei Meter lang und maximal 200 Kilogramm schwer werden. Sie gelten als wertvolle Speisefische und Kaviar-Lieferanten. 

Nach Angaben des Eigentümers sind die entwendeten Störe sieben Jahre alt. Den weiblichen Tieren könne vermutlich ab dem kommenden Jahr Kaviar entnommen werden. Außer den Stören entwendeten die Täter mehrere Dutzend Forellen und Saiblinge. 

Den Wert der Beute bezifferte die Polizei auf rund 3500 Euro. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Stör-Diebe ein größeres Fahrzeug benutzt und sich am Wochenende längere Zeit an den Teichanlagen in der Nähe des Brevörder Baches aufgehalten haben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Massiver Protest gegen neues Urheberrecht und Artikel 13

Massiver Protest gegen neues Urheberrecht und Artikel 13

Riesige Anti-Brexit-Demonstration in London

Riesige Anti-Brexit-Demonstration in London

WenDo-Selbstverteidigungskurs für Mädchen

WenDo-Selbstverteidigungskurs für Mädchen

10 Jahre „Rockin Gudewill“ in Thedinghausen

10 Jahre „Rockin Gudewill“ in Thedinghausen

Meistgelesene Artikel

Dachdecker in Schieflage: Hebebühne steckt in zehn Metern Höhe fest

Dachdecker in Schieflage: Hebebühne steckt in zehn Metern Höhe fest

Zwei Einsätze arten in Gewalt aus: Drei Polizistinnen verletzt

Zwei Einsätze arten in Gewalt aus: Drei Polizistinnen verletzt

Ranghöchster Bundeswehr-Soldat sieht keine Notwendigkeit für Atomwaffen in Deutschland

Ranghöchster Bundeswehr-Soldat sieht keine Notwendigkeit für Atomwaffen in Deutschland

Betrunkener Lkw-Fahrer landet bei Stadthagen im Wald

Betrunkener Lkw-Fahrer landet bei Stadthagen im Wald

Kommentare