20 Sibirische Störe

Diebe erbeuten Fische im Wert von 3500 Euro

+
Sibirischer Stör

Glesse - Auf große Fische und möglicherweise auf Kaviar haben es Diebe im Weserbergland abgesehen. Wie die Polizei in Hameln am Montag mitteilte, erbeuteten die Unbekannten aus einem Fischteich in der Nähe von Glesse knapp 20 sibirische Störe in einer Größe von bis zu 125 Zentimetern.

Sibirische Störe können in Einzelfällen bis zu zwei Meter lang und maximal 200 Kilogramm schwer werden. Sie gelten als wertvolle Speisefische und Kaviar-Lieferanten. 

Nach Angaben des Eigentümers sind die entwendeten Störe sieben Jahre alt. Den weiblichen Tieren könne vermutlich ab dem kommenden Jahr Kaviar entnommen werden. Außer den Stören entwendeten die Täter mehrere Dutzend Forellen und Saiblinge. 

Den Wert der Beute bezifferte die Polizei auf rund 3500 Euro. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Stör-Diebe ein größeres Fahrzeug benutzt und sich am Wochenende längere Zeit an den Teichanlagen in der Nähe des Brevörder Baches aufgehalten haben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Großrazzia gegen irakische Rockerbande in NRW

Großrazzia gegen irakische Rockerbande in NRW

Niederländisches Königspaar besucht Potsdam

Niederländisches Königspaar besucht Potsdam

Jetzt wird das ganze Jahr rumgegurkt

Jetzt wird das ganze Jahr rumgegurkt

Genesis G70 im ersten Test: Außenseiter im feinen Zwirn

Genesis G70 im ersten Test: Außenseiter im feinen Zwirn

Meistgelesene Artikel

Zwei Jungen (4) und (7) sterben im Gartenteich - Polizei ermittelt

Zwei Jungen (4) und (7) sterben im Gartenteich - Polizei ermittelt

Starkregen in Niedersachsen: Klinik Helmstedt räumt Intensivstation

Starkregen in Niedersachsen: Klinik Helmstedt räumt Intensivstation

Feuer an einer Moschee in Lohne

Feuer an einer Moschee in Lohne

Kleinflugzeug stürzt nach Unwetter in die Nordsee - weitere Wrackteile gefunden

Kleinflugzeug stürzt nach Unwetter in die Nordsee - weitere Wrackteile gefunden

Kommentare