16-Jähriger lässt sich von Auto ziehen - lebensgefährlicher Sturz

+

Glandorf  - Wegen seines jugendlichen Leichtsinns ist ein 16-jähriger Radfahrer im Teutoburger Wald gestürzt und hat sich lebensgefährliche Kopfverletzungen zugezogen.

 Der Junge hatte sich am Mittwochabend von einem Auto über einen Wirtschaftsweg bei Glandorf ziehen lassen, teilte die Polizei mit. Als Radfahrer entgegenkamen, ließ er das Auto los, geriet aus der Spur und stürzte auf den Asphalt. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Er hatte keinen Fahrradhelm getragen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Neuem Brexit-Deal droht Scheitern im britischen Parlament

Neuem Brexit-Deal droht Scheitern im britischen Parlament

Pence verhandelt mit Erdogan über Waffenruhe in Nordsyrien

Pence verhandelt mit Erdogan über Waffenruhe in Nordsyrien

Cricket und Moschee-Besuch: William und Kate in Lahore

Cricket und Moschee-Besuch: William und Kate in Lahore

Fotostrecke: Gute Laune beim Werder-Training am Donnerstag

Fotostrecke: Gute Laune beim Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Konzert-Hammer 2020: Die Toten Hosen live auf dem Stoppelmarkt-Gelände in Vechta

Konzert-Hammer 2020: Die Toten Hosen live auf dem Stoppelmarkt-Gelände in Vechta

US-Armee fährt durch Niedersachsen: Konvois donnern über die A2

US-Armee fährt durch Niedersachsen: Konvois donnern über die A2

Wattwanderung: Vier Jugendliche vor steigender Flut gerettet

Wattwanderung: Vier Jugendliche vor steigender Flut gerettet

Nach Brand am Flughafen Münster/Osnabrück: Ermittler schließen Brandstiftung aus

Nach Brand am Flughafen Münster/Osnabrück: Ermittler schließen Brandstiftung aus

Kommentare