Retter holen verirrte Radfahrer per Boot aus dem Sumpf

Parsau - Zwei Radfahrer haben sich bei einer Tour durch ein Naturschutzgebiet im Kreis Gifhorn in eine äußerst missliche Lage manövriert.

Die 23-Jährige und ihr gleichaltriger Freund alarmierten am Dienstagabend die Polizei, weil sie sich orientierungslos inmitten von Sumpf und Wasser befanden. Zwei Stunden später fanden die Beamten die verirrten Radfahrer 50 Meter entfernt vom Weg, konnten sie aber aufgrund tiefer Wassergräben zunächst nicht retten. Die Feuerwehr rückte deshalb mit Leitern und einem Boot an, wie die Polizei am Mittwoch berichtete. Gegen 1 Uhr konnte das junge Paar aus Wolfsburg endlich per Boot aus dem Sumpf geholt werden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Corona-Regeln beim Friseur: Das gilt im Januar 2022

Corona-Regeln beim Friseur: Das gilt im Januar 2022

Corona-Regeln beim Friseur: Das gilt im Januar 2022
Nach Pleite von Stromio zieht EWE Kosten für Verbraucher an

Nach Pleite von Stromio zieht EWE Kosten für Verbraucher an

Nach Pleite von Stromio zieht EWE Kosten für Verbraucher an
Omikron-Subtyp BA.2: Top-Experten schätzen Corona-Variante ein

Omikron-Subtyp BA.2: Top-Experten schätzen Corona-Variante ein

Omikron-Subtyp BA.2: Top-Experten schätzen Corona-Variante ein
Booster-Impfung: Nebenwirkungen nach Auffrischungsimpfung gegen Corona

Booster-Impfung: Nebenwirkungen nach Auffrischungsimpfung gegen Corona

Booster-Impfung: Nebenwirkungen nach Auffrischungsimpfung gegen Corona

Kommentare