54-Jähriger steht mitten auf der Straße

Betrunkener Mann will nach Hause gebracht werden – und setzt sich in fremdes Auto

Ein betrunkener Mann hat sich im Kreis Gifhorn einfach auf die Straße gestellt, weil er ohne großen Aufwand irgendwie nach Hause kommen wollte. Mehrere Autos mussten um ihn herumfahren.

Unterlüß - Der betrunkene 54-Jährige stellte sich am Dienstagnachmittag auf die Müdener Straße in Unterlüß, sodass mehrere Fahrzeuge um ihn herumfahren oder anhalten mussten. Das teilt die Polizei mit.

Zeugen müssen Betrunkenen aus Wagen holen

Als ein Auto seinetwegen stoppen musste, setzte er sich einfach hinein und musste von Zeugen wieder aus dem Wagen geholt werden. Gegenüber der Polizei gab der 54-Jährige schließlich an, dass er nach Hause gebracht werden wollte. 

Das hatte der betrunkene Mann bereits bei einem anderen Einsatz kurz zuvor den Polizeibeamten mitgeteilt, nachdem er einen Kiosk am Bahnhof nicht verlassen wollte. Gegen den 54-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Nötigung im Straßenverkehr eingeleitet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fotostrecke: Werders Pleite gegen den SC Paderborn

Fotostrecke: Werders Pleite gegen den SC Paderborn

Dörflicher Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Dörflicher Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Nikolausspektakel und Zwergenweihnacht in Hoya

Nikolausspektakel und Zwergenweihnacht in Hoya

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Meistgelesene Artikel

18-Jähriger prallt gegen Baum – Auto komplett zerstört 

18-Jähriger prallt gegen Baum – Auto komplett zerstört 

Ein Ausflug mit dramatischen Folgen: Ponys büxen aus und rennen auf Landstraße

Ein Ausflug mit dramatischen Folgen: Ponys büxen aus und rennen auf Landstraße

Sexuelle Übergriffe gehören für viele Jugendliche zum Alltag

Sexuelle Übergriffe gehören für viele Jugendliche zum Alltag

Schädlinge im Betrieb: Fleischlieferant Bley stoppt Produktion

Schädlinge im Betrieb: Fleischlieferant Bley stoppt Produktion

Kommentare