Männer nach Kneipentour vermisst

Meppen - Weil er nicht wusste, was aus seinen beiden Begleitern geworden ist, hat ein Mann nach einem Kneipenabend und einem Sprung in die Ems eine große Suchaktion ausgelöst.

Begleiter nach Kneipentour vermisst Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, berichtete der betrunkene 22-Jährige seinem Vater, dass er nach der Kneipentour von der Emsbrücke in Meppen gesprungen sei und sich selbst ans Ufer gezogen habe. Wo seine Bekannten geblieben seien, wisse er aber nicht mehr, sagte der junge Mann, bei dem 1,5 Promille festgestellt wurden. 

Daraufhin wurde am Samstagmorgen vorsorglich eine große Suche gestartet, an der knapp 60 Feuerwehrleute, mehrere Taucher und ein Sonarboot beteiligt waren. Doch während die Suche lief, lagen die beiden Begleiter des 22-Jährigen nichtsahnend im Bett und erholten sich von dem Kneipenabend. Um sicherzugehen, dass nicht zwei andere Männer mit in die Ems gesprungen waren, ging die Suche zunächst weiter - gefunden wurde während des rund dreistündigen Einsatzes aber niemand.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Schützenfest in Erichshagen 2018

Schützenfest in Erichshagen 2018

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

2.876 Ausmarschierer laufen in den Krandel

2.876 Ausmarschierer laufen in den Krandel

Pfingstsingen mit dem MGV im Vilser Holz

Pfingstsingen mit dem MGV im Vilser Holz

Meistgelesene Artikel

Mutter bringt Töchter aus Tunesien zurück nach Deutschland

Mutter bringt Töchter aus Tunesien zurück nach Deutschland

Mit fast 4,6 Promille am Steuer: Polizei stoppt Betrunkenen

Mit fast 4,6 Promille am Steuer: Polizei stoppt Betrunkenen

Geburtstagsfeuerwerk geht voll daneben

Geburtstagsfeuerwerk geht voll daneben

Ermittlungen gegen 55 linke Demonstranten nach Belagerung von Polizistenhaus

Ermittlungen gegen 55 linke Demonstranten nach Belagerung von Polizistenhaus

Kommentare