Chemikalientransporter verunglückt: A7 gesperrt

Göttingen  - Ein Gefahrguttransporter ist am Mittwochmorgen auf der Autobahn 7 bei Hann.Münden-Lutterberg (Kreis Göttingen) verunglückt.

Der mit Laborchemikalien beladene Sattelzug war nach Polizeiangaben in der Nacht wegen eines defekten Reifens von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Böschung geprallt. Dabei rissen der Tank und ein Chemikalienbehälter auf. Verletzt wurde niemand. Hinter der Unfallstelle bildete sich ein rund zehn Kilometer langer Stau. In Richtung Norden wurde die Autobahn gesperrt.

Eine weitere behinderung auf der Autobahn 7

Zu viel Wasser: A7-Standspur gesperrt

Laatzen - Weil das Wasser nicht mehr ausreichend abfließen kann, gibt es auf der Autobahn 7 bei Laatzen Behinderungen. Die Standspur in Richtung Süden sei bereits wegen Überflutung gesperrt, sagte ein Sprecher der Autobahnpolizei in Hildesheim am Mittwochmorgen. Er appellierte an alle Autofahrer, vorsichtig zu fahren. Ob weitere Sperrungen erforderlich sind, sei noch unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

Flughafen Bremen: Die Ziele im Winterflugplan 2019/2020

Flughafen Bremen: Die Ziele im Winterflugplan 2019/2020

Das bietet das neue Kreuzfahrtschiff "MSC Grandiosa"

Das bietet das neue Kreuzfahrtschiff "MSC Grandiosa"

Beeindruckende Bilder von Wüsten der ganzen Welt – Lebensraum der Extreme

Beeindruckende Bilder von Wüsten der ganzen Welt – Lebensraum der Extreme

Meistgelesene Artikel

Land unter: Im Norden drohen massive Überschwemmungen

Land unter: Im Norden drohen massive Überschwemmungen

Identität des Wolfskadavers bei Dörverden steht fest - Tod durch Bisse

Identität des Wolfskadavers bei Dörverden steht fest - Tod durch Bisse

Schreck für Fahrgäste bei Tempo 200: Unbekannte bewerfen ICE mit Steinen

Schreck für Fahrgäste bei Tempo 200: Unbekannte bewerfen ICE mit Steinen

Drogenschmuggler hält sich für ganz besonders clever

Drogenschmuggler hält sich für ganz besonders clever

Kommentare