Hunderte Autofahrer blockieren Einsatzwagen auf der A7

Holle - Hunderte Autofahrer haben in der Nacht zu Freitag nach einem schweren Unfall auf der A7 im Kreis Hildesheim den Einsatz von Bergungskräften behindert. Deren Fahrzeuge waren nach Angaben eines Polizeisprechers im Stau eingeklemmt und konnten deshalb nicht zur Unfallstelle vorfahren.

Gegen Mitternacht war bei Holle ein Kleintransporter verunglückt. Dabei wurden alle vier Insassen schwer verletzt. Die A7 musste voll gesperrt werden. Die Verkehrsteilnehmer hätten der Polizei und dem Notarzt im Stau hinter der Unfallstelle zunächst zwar eine Rettungsgasse freigemacht, sagte der Leiter der Hildesheimer Autobahnpolizei, Jürgen Kanngießer. Anschließend hätten sie die Gasse aber wieder geschlossen und weitere Einsatz- und Bergungsfahrzeuge nicht passieren lassen. Ein Streifenwagen habe sich von der Unfallstelle rückwärts durch den Stau zu den blockierten Fahrzeugen durchgekämpft, um diese zum Einsatzort eskortieren zu können, sagte Kanngießer.

Hinter dem Polizeifahrzeug habe sich die Rettungsgasse dann aber erneut geschlossen, so dass die Einsatzkräfte weiterhin im Stau eingeschlossen waren. Durch das unverantwortliche Handeln der Verkehrsteilnehmer hätten sich die Bergungsarbeiten auf der A7 stundenlang verzögert, sage Kanngießer. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Meistgelesene Artikel

27-Jähriger liegt auf der Straße und wird von Auto überfahren

27-Jähriger liegt auf der Straße und wird von Auto überfahren

Angebliche Erpressung von Aldi Nord: Methanol im Orangensaft? 

Angebliche Erpressung von Aldi Nord: Methanol im Orangensaft? 

28-Jähriger onaniert im Zug neben schlafenden Frauen

28-Jähriger onaniert im Zug neben schlafenden Frauen

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Kommentare