Hunderte Autofahrer blockieren Einsatzwagen auf der A7

Holle - Hunderte Autofahrer haben in der Nacht zu Freitag nach einem schweren Unfall auf der A7 im Kreis Hildesheim den Einsatz von Bergungskräften behindert. Deren Fahrzeuge waren nach Angaben eines Polizeisprechers im Stau eingeklemmt und konnten deshalb nicht zur Unfallstelle vorfahren.

Gegen Mitternacht war bei Holle ein Kleintransporter verunglückt. Dabei wurden alle vier Insassen schwer verletzt. Die A7 musste voll gesperrt werden. Die Verkehrsteilnehmer hätten der Polizei und dem Notarzt im Stau hinter der Unfallstelle zunächst zwar eine Rettungsgasse freigemacht, sagte der Leiter der Hildesheimer Autobahnpolizei, Jürgen Kanngießer. Anschließend hätten sie die Gasse aber wieder geschlossen und weitere Einsatz- und Bergungsfahrzeuge nicht passieren lassen. Ein Streifenwagen habe sich von der Unfallstelle rückwärts durch den Stau zu den blockierten Fahrzeugen durchgekämpft, um diese zum Einsatzort eskortieren zu können, sagte Kanngießer.

Hinter dem Polizeifahrzeug habe sich die Rettungsgasse dann aber erneut geschlossen, so dass die Einsatzkräfte weiterhin im Stau eingeschlossen waren. Durch das unverantwortliche Handeln der Verkehrsteilnehmer hätten sich die Bergungsarbeiten auf der A7 stundenlang verzögert, sage Kanngießer. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Obama grenzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Obama grenzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Radfahrer mit 3,58 Promille gestoppt

Radfahrer mit 3,58 Promille gestoppt

Kommentare