27-jähriger Tatverdächtiger schweigt

Tod von Geschäftsfrau in Hannover: Verdächtiger in U-Haft

Hannover - Nach dem gewaltsamen Tod einer Geschäftsfrau in ihrer Wohnung im noblen Zooviertel in Hannover sitzt der 27-jährige Tatverdächtige in Untersuchungshaft.

Der Beschuldigte schweigt aber bisher, sagte am Mittwoch eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft in Hannover. Das Opfer und der junge Mann hätten sich privat gekannt, sagte die Staatsanwältin. Das Amtsgericht erließ Haftbefehl wegen des Verdachts auf Totschlag. Die Polizei hatte die 49-Jährige in der vergangenen Woche leblos in ihrer Wohnung entdeckt. Kollegen der Geschäftsfrau hatten die Beamten alarmiert, nachdem diese nicht zur Arbeit erschienen war. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. Erst bei einer Obduktion wurde dann festgestellt, dass die Frau getötet wurde. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

52-Jähriger stirbt nach Frontalzusammenstoß 

52-Jähriger stirbt nach Frontalzusammenstoß 

Fahrradfahrer stirbt bei Unfall mit Lkw

Fahrradfahrer stirbt bei Unfall mit Lkw

Kommentare