27-jähriger Tatverdächtiger schweigt

Tod von Geschäftsfrau in Hannover: Verdächtiger in U-Haft

Hannover - Nach dem gewaltsamen Tod einer Geschäftsfrau in ihrer Wohnung im noblen Zooviertel in Hannover sitzt der 27-jährige Tatverdächtige in Untersuchungshaft.

Der Beschuldigte schweigt aber bisher, sagte am Mittwoch eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft in Hannover. Das Opfer und der junge Mann hätten sich privat gekannt, sagte die Staatsanwältin. Das Amtsgericht erließ Haftbefehl wegen des Verdachts auf Totschlag. Die Polizei hatte die 49-Jährige in der vergangenen Woche leblos in ihrer Wohnung entdeckt. Kollegen der Geschäftsfrau hatten die Beamten alarmiert, nachdem diese nicht zur Arbeit erschienen war. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. Erst bei einer Obduktion wurde dann festgestellt, dass die Frau getötet wurde. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

18-Jähriger beim Rasenmähen tödlich verunglückt

18-Jähriger beim Rasenmähen tödlich verunglückt

Tierschützer und Fischer entwickeln otterfreundliche Netze

Tierschützer und Fischer entwickeln otterfreundliche Netze

Retter im Ersten Weltkrieg: Neuseeländer will Deutschen danken

Retter im Ersten Weltkrieg: Neuseeländer will Deutschen danken

Kommentare