Im Landkreis Osnabrück

Georgsmarienhütte: Schon 112 Corona-Infizierte im Schlachthof

Zu sehen ist ein Schwein, das durch das Gitter eines LKW-Tiertransports schaut.
+
In einem Schlachthof in Georgsmarienhütte im Landkreis Osnabrück kommt es zu vielen Corona-Infektionen der dort Beschäftigten. (Symbolbild)

Zahlreiche Corona-Fälle in einem Schlachthof in Georgsmarienhütte im Landkreis Osnabrück. Zahl der positiv Getesteten steigt in den dreistelligen Bereich.

Georgsmarienhütte – Im Landkreis Osnabrück hat sich in einem Schlachthof in Georgsmarienhütte rund ein Drittel der Beschäftigten mit dem Coronavirus infiziert. Deshalb bleibt der Schlachthof voraussichtlich bis Ende September 2021 geschlossen. So heißt es von Betreiber Steinemann Holding gegenüber der dpa. Die Zahl der Infektionen sei auf 112 angestiegen.

Stadt in Niedersachsen:Georgsmarienhütte
Fläche:55,41 km²
Bevölkerung:32.289 (31. Dez. 2008)
Postleitzahl:49124
Vorwahl:05401
Landkreis:Osnabrück

112 Personen vom Schlachthof Georgsmarienhütte infizieren sich mit dem Coronavirus

Laut Informationen vom „Norddeutschen Rundfunk“ (NDR) würden nur 18 der betroffenen Personen in der Stadt respektive im Landkreis Osnabrück wohnen. Die übrigen würden aus Nordrhein-Westfalen stammen. Von Unternehmensseite aus heißt es, dass womöglich ein Reiserückkehrer das Coronavirus bei privaten Treffen weitergetragen hat.

Der Betroffene sei positiv getestet worden, hätte Geschäftsführer Carsten Knief gegenüber dem NDR gesagt. Eigentlich hätte sich die Person in Quarantäne begeben sollen. Laut Knief war der Betroffene aber bereits gegen das Coronavirus geimpft und habe sich letztendlich über die Quarantäne hinweggesetzt.

Ursprung der Corona-Infektionen laut Gesundheitsamt des Landkreises Steinfurt nicht mehr zu ermitteln

Die Vermutung des Unternehmens: der Mann hat sich privat mit seinen Kollegen getroffen und sie dabei angesteckt. Auf diesem Wege habe sich das Virus ausbreiten können. Das sieht das Gesundheitsamt des Landkreises Steinfurt, in dem viele der Infizierten leben, jedoch anders.

Von der Behörde heißt es, dass sich der Ursprung der Infektionen nicht mehr ermitteln lasse. Dort seien inzwischen alle Beschäftigten erneut getestet worden. Weitere Ergebnisse sollen am Donnerstag, 16. September 2021, feststehen. Auch in Oldenburg hat ein Schlachthof für Corona-Infektionen gesorgt.

Wie der Landkreis Osnabrück vermeldet, sind am Mittwoch, 15. September, 53 Corona-Neuinfektionen registriert worden. Im Landkreis würden sich derzeit 411 Personen in Quarantäne, in der Stadt 296 Personen in Quarantäne befinden. Im Landkreis Osnabrück beträgt die 7-Tage-Inzidenz einen Wert von 53, in der Stadt beläuft sich der Wert gar auf 72. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Meistgelesene Artikel

E-Auto brennt ab – Fahrer soll General Motors 12.000 Euro zahlen

E-Auto brennt ab – Fahrer soll General Motors 12.000 Euro zahlen

E-Auto brennt ab – Fahrer soll General Motors 12.000 Euro zahlen
Erneute A1-Sperrung nach Unfall auf A1 bei Bramsche – in beide Richtungen

Erneute A1-Sperrung nach Unfall auf A1 bei Bramsche – in beide Richtungen

Erneute A1-Sperrung nach Unfall auf A1 bei Bramsche – in beide Richtungen
AdBlue-Produktion gedrosselt: Wird’s für Dieselfahrer nun unbezahlbar?

AdBlue-Produktion gedrosselt: Wird’s für Dieselfahrer nun unbezahlbar?

AdBlue-Produktion gedrosselt: Wird’s für Dieselfahrer nun unbezahlbar?
Nasa warnt vor mehr Überflutungen wegen unseres Mondes

Nasa warnt vor mehr Überflutungen wegen unseres Mondes

Nasa warnt vor mehr Überflutungen wegen unseres Mondes

Kommentare