Hitzige Debatte

Gendersprache bei Audi: VW-Mitarbeiter geht vor Gericht

Ein Audi parkt vor einem Volkswagen-Gebäude.
+
Weil er sich von der Gendersprache benachteiligt fühlt, geht ein VW-Mitarbeiter nun vor das Landgericht Ingolstadt.

In der Debatte um die gendergerechte Sprache sind die Meinung gespalten. Aufgrund der Gendersprache bei Audi geht jetzt ein VW-Mitarbeiter vor Gericht.

Ingolstadt – Auch wenn viele die Einführung der Gendersprache begrüßen, gehen die Meinungen zur sprachlichen Anpassung doch weit auseinander. Zu komplex sei ihre tatsächliche Anwendung im Alltag. So geben laut einer aktuellen Umfrage nur 14 Prozent ein klares Ja zur gendergerechten Sprache*.

Auch beim großen Autohersteller Audi spielt seit März die Gendersprache eine große Rolle. Um „Raum für alle nicht-binären Geschlechtsidentitäten“ zu schaffen, gibt es beim großen Autokonzern jetzt den „Leitfaden für gendersensible Sprachen“ – ganz zum Leidwesen eines VW-Mitarbeiters, der jetzt gegen die Gendersprache klagt*. *24hamburg.de und merkur.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Meistgelesene Artikel

„Wenn der Wolf kommt, ist Schluss“: Schäfer gibt nach grausigem Fund sein Hobby auf

„Wenn der Wolf kommt, ist Schluss“: Schäfer gibt nach grausigem Fund sein Hobby auf

„Wenn der Wolf kommt, ist Schluss“: Schäfer gibt nach grausigem Fund sein Hobby auf
Neue Corona-Verordnung: Niedersachsen will die Maskenpflicht lockern

Neue Corona-Verordnung: Niedersachsen will die Maskenpflicht lockern

Neue Corona-Verordnung: Niedersachsen will die Maskenpflicht lockern
Corona-Lockerungen in Niedersachsen: Nächste Beschlüsse  könnten früher kommen

Corona-Lockerungen in Niedersachsen: Nächste Beschlüsse könnten früher kommen

Corona-Lockerungen in Niedersachsen: Nächste Beschlüsse könnten früher kommen
Corona-Erstimpfungen: Mehr als die Hälfte der Niedersachsen haben eine Impfdosis

Corona-Erstimpfungen: Mehr als die Hälfte der Niedersachsen haben eine Impfdosis

Corona-Erstimpfungen: Mehr als die Hälfte der Niedersachsen haben eine Impfdosis

Kommentare