Schon wieder Geldautomat gesprengt

Göttingen - Die Serie der Geldautomaten-Sprengungen in Niedersachsen setzt sich fort. Jüngster Tatort war in der Nacht zum Mittwoch eine Bankfiliale in Göttingen.

Nach Angaben der Polizei hatten Anwohner dort gegen 3.30 Uhr eine Explosion gehört. Vermutlich hätten die Täter Gas in den Geldautomaten geleitet und dieses dann entzündet, sagte ein Sprecher. Ob Bargeld erbeutet wurde, war zunächst unklar. Der Sachschaden beträgt rund 30 000 Euro. In Niedersachsen wurden in diesem Jahr schon mehr als 40 Geldautomaten gesprengt. In vielen Fällen erbeuteten die Täter dabei Bargeld, teilweise mehrere Zehntausend Euro. Erst in der Nacht zum Dienstag war in Stadthagen (Kreis Schaumburg) ein Geldautomat in die Luft gejagt worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Trumps Nahost-Plan: "Deal" oder "Betrug" des Jahrhunderts?

Trumps Nahost-Plan: "Deal" oder "Betrug" des Jahrhunderts?

Wehrbeauftragter: Bundeswehr-Modernisierung kommt kaum voran

Wehrbeauftragter: Bundeswehr-Modernisierung kommt kaum voran

Tanzen: Bundesliga-Turniere in Nienburg

Tanzen: Bundesliga-Turniere in Nienburg

SEK-Einsätze in NRW: Sechs Festnahmen in der Rockerszene

SEK-Einsätze in NRW: Sechs Festnahmen in der Rockerszene

Meistgelesene Artikel

Baby-Boom im Zoo Hannover: Eisbär-Jungtier macht erste Schritte

Baby-Boom im Zoo Hannover: Eisbär-Jungtier macht erste Schritte

Siebenjähriger aus Kinderheim vermisst – Haftbefehl gegen den Bruder

Siebenjähriger aus Kinderheim vermisst – Haftbefehl gegen den Bruder

Einbrecher greifen Hund mit Sonnencreme und Staubwedel an

Einbrecher greifen Hund mit Sonnencreme und Staubwedel an

Tödlicher Unfall bei Bremen: A1-Sperrung gegen 20 Uhr beendet

Tödlicher Unfall bei Bremen: A1-Sperrung gegen 20 Uhr beendet

Kommentare