Aviäre Influenza

Stallpflicht? Geflügelpest bei Wildvögeln in Cuxhaven bestätigt

In Niedersachsen häufen sich seit Oktober Fälle mit Geflügelpest. Zuletzt wurde ein Fall im Landkreis Cuxhaven entdeckt. Kommt jetzt wieder die Stallpflicht für Geflügel?

Cuxhaven/Hannover – Experten schlagen Alarm und warnen vor einem neuen großflächigen Ausbruch: Bei insgesamt sieben Tieren wurde in Niedersachsen seit dem 1. Oktober 2021 das Geflügelpest-Virus vom Subtyp H5 entdeckt. Bundesweit handelt es sich laut dem niedersächsischen Landwirtschaftsministerium um 56 Wildvögel, wobei ein Großteil auf Norddeutschland entfallen soll.

Der erste Fall in Niedersachsen war Ende Oktober bei einer Lachmöwe im Landkreis Aurich aufgetreten. „Der jüngste Fall wurde kürzlich im Landkreis Cuxhaven entdeckt“, bestätigte Sabine Hildebrandt, Pressesprecherin des niedersächsischen Landwirtschaftsministeriums, gegenüber kreiszeitung.de.

Bundesland:Niedersachsen
Fläche:47.709,82 Quadratkilometer
Einwohner:8.003.421 (Stand: 31. Dezember 2020)
Regierungschef:Stephan Weil (SPD)
zuständige Landwirtschaftsministeriun:Barbara Otte-Kinast (CDU)

Bis jetzt sind es in Niedersachsen zwar nur sieben Fälle und das auch noch bei Wildvögeln, doch die Erinnerung an das Grassieren der Geflügelpest im Winter 2020/21 sind noch zu frisch in Hannover. Auch das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) stuft das Risiko des Aufflammens der Geflügelpest in der Wildvogelpopulation und des Wiedereintrags des Virus mit einer anschließenden Verbreitung in der Wildvogel- und Wasservogelpopulation als hoch ein.

Geflügelpest bei Wildvögeln in Cuxhaven bestätigt: Veterinärbehörden sollen Risikobewertung vornehmen

Aus diesem Grund liebäugelt man im Landwirtschaftsministerium in Hannover damit, Freilandgeflügel wieder unter Stallpflicht zu stellen. Um dafür Auflagen erteilen zu können, hat das Ministerium jetzt die kommunalen Veterinärbehörden aufgefordert, eine Risikobewertung vorzunehmen. Bis zum 15. November haben die Behörden dazu Zeit. Erst im Anschluss können die Landkreise und die kreisfreien Städte über eine eventuelle Stallpflicht entscheiden.

Bei sieben Wildvögeln in Niedersachsen wurde seit Anfang Oktober das Geflügelpest-Virus nachgewiesen. (Archivbild)

„Der Schutz von Geflügelbeständen vor einer Ansteckung mit dem Geflügelpest-Virus ist von größter Bedeutung. Eine Stallpflicht für Freilandgeflügel ist eine wirksame Methode zur Vermeidung der Ansteckung“, unterstrich dazu Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast (CDU).

Deutschland erlebte zwischen Oktober 2020 und April 2021 den bisher schwersten Geflügelpest-Seuchenzug. Anders als nach den vergangenen Geflügelpest-Seuchenzügen ist der Subtyp H5 über den Sommer nicht aus der heimischen Wildvogelpopulation verschwunden. Das Virus wurde auch in den Sommermonaten bei Wasser- und Greifvögeln vor allem in den nordischen Ländern Europas immer wieder nachgewiesen. Erst Mitte Juni war Niedersachsen als „Geflügelpest-frei“ deklariert worden.

Geflügelpest

Die hoch ansteckende aviäre Influenza, auch Geflügelpest genannt, ist eine anzeigepflichtige und daher staatlich bekämpfungspflichtige Tierseuche, die bei gehaltenen Vögeln und Wildvögeln nach teilweise schweren Erkrankungserscheinungen zu massenhaftem Verenden führen kann. Die Verordnung zum Schutz gegen die Geflügelpest (GeflPestSchV) enthält Präventions- und Bekämpfungsmaßnahmen. Eigentlich ist das Virus für den Menschen ungefährlich. Bis jetzt jedenfalls. Jüngst wurde in China ein Fall beobachtet, bei dem das Geflügelpest-Virus auf einen Menschen übergegangen ist. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Patrick Pleul/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Corona-Regeln im Supermarkt: Was im Dezember bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe gilt

Corona-Regeln im Supermarkt: Was im Dezember bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe gilt

Corona-Regeln im Supermarkt: Was im Dezember bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe gilt
Weihnachtshaus in Niedersachsen verzaubert zum 1. Advent mit 60.000 Lichtern

Weihnachtshaus in Niedersachsen verzaubert zum 1. Advent mit 60.000 Lichtern

Weihnachtshaus in Niedersachsen verzaubert zum 1. Advent mit 60.000 Lichtern
Leb wohl, E-Auto? Die Produktion ist bedroht – international

Leb wohl, E-Auto? Die Produktion ist bedroht – international

Leb wohl, E-Auto? Die Produktion ist bedroht – international
„Lockdown für ganz Deutschland“: Top-Virologen mit drastischem Appell

„Lockdown für ganz Deutschland“: Top-Virologen mit drastischem Appell

„Lockdown für ganz Deutschland“: Top-Virologen mit drastischem Appell

Kommentare