Streik der Lokführer bei der Deutschen Bahn

Zwei Drittel aller Züge in Niedersachsen und Bremen fallen aus

+

Hannover - Der Streik der Lokführergewerkschaft GDL führt in Niedersachsen und Bremen zu Einschränkungen im Bahnverkehr. Rund zwei Drittel aller Zugverbindungen im Fernverkehr fallen am Mittwoch aus, sagte ein Sprecher der Bahn am Morgen. Im Regionalverkehr fielen rund 40 bis 50 Prozent aller Züge aus.

Dennoch haben sich die Pendler offensichtlich auf den Streik eingestellt. Die Bahnkonkurrenten in Niedersachsen profitieren von dem Ausstand. An außerplanmäßigen Haltestellen nahmen sie Hunderte Pendler auf. Die GDL hat ihren Streik am Mittwoch auf den Personenverkehr der Deutschen Bahn ausgedehnt. Seit 2 Uhr gilt der Streikaufruf auch für die Lokführer von Fern- und Regionalzügen.

Am Bremer Bahnhof fahren seit dem Morgen keine Züge des Fernverkehrs. Der Ausfall der Regionalexpress-Züge der DB wird durch die Privatbahnen kompensiert. Alle Strecken, auf denen die privaten Unternehmen fahren, werden während des Streiks bedient.

METRONOM: Die blau-gelben Züge pendeln auf den Strecken von Hamburg nach Cuxhaven, Bremen und Göttingen.

NORDWESTBAHN: Von Osnabrück aus fahren die Züge nach Bielefeld, Bremen und Wilhelmshaven sowie von Wilhelmshaven nach Bremen und Esens. Auch die Linien von Bünde über Hameln und Hildesheim nach Bodenburg sowie von Kreiensen und Göttingen Richtung Paderborn werden bedient und auch die Regio-S-Bahn in Bremen.

ERIXX: Die Dieseltriebwagen bieten Anschluss auf den Strecken Hannover-Soltau-Buchholz, Bremen-Soltau-Uelzen, Uelzen-Braunschweig und Lüneburg-Dannenberg. Außerdem geht es von Hannover und Braunschweig nach Goslar. Über eventuell zusätzliche Halte der erixx Züge an S-Bahnstationen im Raum Hannover informiert erixx kurzfristig.

WESTFALENBAHN: Die Züge fahren von Bad Bentheim über Rheine und Osnabrück nach Bielefeld.

CANTUS: Die Elektrotriebzüge fahren stündlich von Göttingen Richtung Kassel und Fulda.

EVB: Die EVB fährt die Züge zwischen Buxtehude und Bremerhaven.

ARRIVA: Das Unternehmen setzt die Bahnen von Leer über Weener ins niederländische Groningen ein. FERNBUSANGEBOTE: Auf vielen Strecken bietet auch der Fernbus eine Alternative zur Bahn. Der Berlinlinienbus etwa pendelt viermal täglich zwischen Hannover, Braunschweig und Berlin.

Fahrpläne der alternativen Bahnunternehmen

Fahrplanabfrage Nordwestbahn

Aktuelle Verkehrslage Metronom

Aktuelle Abfrage der Abfahrtszeiten des Erixx

Fahrplanabfrage EVB

Elektronische Fahrplanauskunft der BSAG

Die Lokführer wollen nach einem Aufruf der Gewerkschaft GDL bis Donnerstagabend 21 Uhr bundesweit die Arbeit niederlegen. Zuvor hatte der GDL-Ausstand am Dienstagnachmittag bereits im Güterverkehr begonnen.

Die Deutsche Bahn hat einen Ersatzfahrplan für viele Strecken in Niedersachsen und Bremen eingerichtet. „Bis auf einen außerplanmäßigen Zugausfall, ist der Fahrplan stabil angelaufen“, sagte ein Sprecher. Im Internet können sich Reisende bei der Live-Auskunft der Bahn über diese Verbindungen informieren. Auch ein kostenloses Service-Telefon ist geschaltet. Am Hauptbahnhof Hannover und auch bei den Fernbussen war am Mittwochmorgen indes noch kaum etwas los.

Im laufenden Tarifkonflikt der Gewerkschaft mit der Bahn ist es inklusive Warnstreiks bereits die siebte Arbeitsniederlegung seit September vergangenen Jahres.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Tierschützer und Fischer entwickeln otterfreundliche Netze

Tierschützer und Fischer entwickeln otterfreundliche Netze

Retter im Ersten Weltkrieg: Neuseeländer will Deutschen danken

Retter im Ersten Weltkrieg: Neuseeländer will Deutschen danken

Polizei sucht weiter nach Mutter des Findelkindes

Polizei sucht weiter nach Mutter des Findelkindes

Kommentare