Gasexplosion reißt Wände aus Einfamilienhaus

Statiker müssen nun prüfen, ob das Haus noch bewohnbar ist. Foto: Geoffrey May
+
Statiker müssen nun prüfen, ob das Haus noch bewohnbar ist. Foto: Geoffrey May

Schellerten - Nach einer Gasexplosion im Kreis Hildesheim ist der Anbau eines Einfamilienhaus stark einsturzgefährdet.

Verletzt wurde aber niemand. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war in der Ortschaft Schellerten gegen Mittag aus noch ungeklärter Ursache eine Gasflasche explodiert. Durch die Wucht wurden tragende Wände des Hauses eingerissen, in den Gebäuden in unmittelbarer Umgebung gingen Scheiben zu Bruch. Auch drei Autos wurden durch umherfliegende Trümmer beschädigt. Nach Polizeiangaben beläuft sich der Schaden auf rund 250 000 Euro. Das beschädigte Haus wurde von der Feuerwehr abgestützt. Statiker sollen nun überprüfen, ob es noch bewohnbar ist.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Corona-Regeln im Supermarkt: Was im Dezember bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe gilt

Corona-Regeln im Supermarkt: Was im Dezember bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe gilt

Corona-Regeln im Supermarkt: Was im Dezember bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe gilt
Leb wohl, E-Auto? Die Produktion ist bedroht – international

Leb wohl, E-Auto? Die Produktion ist bedroht – international

Leb wohl, E-Auto? Die Produktion ist bedroht – international
Schneewalze rollt an: Wetterdienst warnt vor extremer Glätte bis ins Flachland

Schneewalze rollt an: Wetterdienst warnt vor extremer Glätte bis ins Flachland

Schneewalze rollt an: Wetterdienst warnt vor extremer Glätte bis ins Flachland
Neue Corona-Verordnung in Niedersachsen: Drastische Verschärfung beschlossen

Neue Corona-Verordnung in Niedersachsen: Drastische Verschärfung beschlossen

Neue Corona-Verordnung in Niedersachsen: Drastische Verschärfung beschlossen

Kommentare