Fünf Verletzte bei Wohnhausbrand im Kreis Northeim

+
Ein Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv

Wellersen - Bei einem Wohnhausbrand in Landkreis Northeim sind am frühen Montagmorgen fünf Menschen verletzt worden, darunter eine Mutter und ihr Baby.

Sie wurden nach Angaben der Polizei mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Die Mutter aus Wellersen hatte den Brand am Morgen kurz vor drei Uhr bemerkt, als sie ihr Kind stillen wollte. Das Feuer sei nach den bisherigen Ermittlungen auf der Terrasse ausgebrochen und habe dann auf das Haus übergegriffen, sagte ein Polizeisprecher in Einbeck. Die Brandursache ist noch unklar. Der Sachschaden wird auf 150 000 Euro geschätzt. 

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Von kurz gegrillt bis lang geschmort: Gerichte auf dem Blech

Von kurz gegrillt bis lang geschmort: Gerichte auf dem Blech

Rüstungsexporte unter großer Koalition deutlich gestiegen

Rüstungsexporte unter großer Koalition deutlich gestiegen

Neues bei Givenchy, Älteres bei Armani

Neues bei Givenchy, Älteres bei Armani

UN: 5000 Menschen fliehen aus kurdischer Enklave Afrin

UN: 5000 Menschen fliehen aus kurdischer Enklave Afrin

Meistgelesene Artikel

Erneut Wolf in Niedersachsen überfahren

Erneut Wolf in Niedersachsen überfahren

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Vom Kampf der Buchhandlungen ums Überleben

Vom Kampf der Buchhandlungen ums Überleben

Malta rollt rätselhaften Tod von deutschem Jugendlichen wieder auf

Malta rollt rätselhaften Tod von deutschem Jugendlichen wieder auf

Kommentare