Fünf Verletzte bei Wohnhausbrand im Kreis Northeim

+
Ein Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv

Wellersen - Bei einem Wohnhausbrand in Landkreis Northeim sind am frühen Montagmorgen fünf Menschen verletzt worden, darunter eine Mutter und ihr Baby.

Sie wurden nach Angaben der Polizei mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Die Mutter aus Wellersen hatte den Brand am Morgen kurz vor drei Uhr bemerkt, als sie ihr Kind stillen wollte. Das Feuer sei nach den bisherigen Ermittlungen auf der Terrasse ausgebrochen und habe dann auf das Haus übergegriffen, sagte ein Polizeisprecher in Einbeck. Die Brandursache ist noch unklar. Der Sachschaden wird auf 150 000 Euro geschätzt. 

dpa

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Zehn Wohntrends 2017 - aktuelle Hits im Möbelhaus

Zehn Wohntrends 2017 - aktuelle Hits im Möbelhaus

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Meistgelesene Artikel

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

80-Jähriger stirbt nach Autounfall 

80-Jähriger stirbt nach Autounfall 

Kommentare