Revolution

Führerschein schneller möglich: Ampel will Monopol zerschlagen

Die Ampel-Koalition plant einige Änderungen im Verkehr. Diese betreffen vor allem Fahranfänger.
+
Die Ampel-Koalition plant einige Änderungen im Verkehr. Diese betreffen vor allem Fahranfänger.

Die künftige Regierungskoalition macht den Weg für einen Umbruch im Verkehrssektor frei. Vor allem Fahrschulen und diejenigen, die einen Führerschein machen wollen, sind betroffen.

Berlin/München – Wer schonmal eine Führerscheinprüfung abgelegt hat, weiß: Dafür muss man vielerorts Geduld mitbringen. Oft dauert der Erhalt einer Fahrerlizenz Monate – auch weil bei einer Fahrschule teils lange auf einen Prüftermin warten muss. Vor allem durch Corona hat sich die Wartezeit stark verlängert. Grund sind oftmals Lockdown und Hygiene-Sicherheitsanforderungen.

Deutsche Prüfgesellschaft:Dekra
Gründung:1925, Berlin
Umsatz:3,3 Milliarden EUR (2018)
Anzahl der Beschäftigten:45.000

Doch das sind nicht die einzigen Gründe: Die einzig beiden zugelassenen Prüforganisationen TÜV und Dekra sind komplett ausgelastet und kommen mit dem Prüfen kaum hinterher. Das soll sich nun mit der neuen Regierungskoalition um Grüne, SPD und FDP ändern.

Ampel will Führerschein-Monopol vom TÜV und Dekra zerschlagen: 250 Millionen Euro Jahresumsatz

Das Koalitionspapier sieht vor, das Monopol der beiden Unternehmen zu zerschlagen. Führerscheinneulinge und Fahrschulen sollen damit entlastet werden. TÜV und Dekra schauen jedoch in die Röhre: Ihnen geht durch die Regierungspläne viel Geld durch die Lappen.

Das Gesamtvolumen der Führerscheinprüfungen aus Theorie und Praxis betrage hierzulande 250 Millionen Euro, rechnet „Focus.de“ vor. Kein Wunder, dass sich die beiden Prüforganisationen in der Vergangenheit gegen eine Markt-Öffnung gewehrt haben.

Führerschein schneller möglich: GTÜ soll dank FDP mitprüfen

Künftig soll die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) einen großen Teil der Kapazitäten übernehmen. Das ist kein Zufall: Die Erweiterung der Organisation wurde auf Bestreben der FDP im Koalitionsvertrag festgehalten. Das geschah mittels einer breit angelegten Kampagne.

Das „bestehende Monopol der Fahrerlaubnisprüfung muss dringend geöffnet werden“, sagte ein Sprecher der Geschäftsführung im Sommer dieses Jahr. Danach statteten drei wichtige FDP-Politiker vor der Bundestagswahl der GTÜ einen Besuch in Stuttgart ab. Auch Parteichef Christian Lindner war dabei.

Mittlerweile findet das Vorhaben aber nicht nur unter Anhängern der FDP Anklang. Auch Grünen-Politiker Cem Özdemir äußerte sich bereits auf einem Kongress Anfang November in Berlin zu dem Thema.

Wartezeit bei der Führerscheinprüfung verringern: Unklar, ob es auch günstiger wird

Auch wenn die Ampel-Regierung der GTÜ und weiteren Prüforganisationen den Weg freimacht, damit sich die Lage in Sachen Wartezeit verbessert – ob sich die Kosten für die Führerscheinprüfung (mehrere Hundert Euro) ändern wird, ist unklar.

TÜV und Dekra verteidigten ihre Vormachtstellung stets mit dem Argument, dass im Verkehr die Qualität gesichert werden müsste, denn keine Personengruppe sei so häufig an Unfällen beteiligt wie Fahranfänger. 2020 lag die Fehlquote bei den Prüfungen laut KBA allerding zwischen 35 und 40 Prozent.

Fahrlehrer selbst dürfen die Führerscheinprüfung übrigens nicht selbst durchführen, auch wenn sie das aus Gründen der Kompetenz könnten. Bei den Fahrschulen herrschte zuletzt der Konsens, dass die Anzahl an Prüfunternehmen erweitert werden sollte. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Leben auf dem Kreuzfahrtschiff MV Narrative statt im Penthouse

Leben auf dem Kreuzfahrtschiff MV Narrative statt im Penthouse

Leben auf dem Kreuzfahrtschiff MV Narrative statt im Penthouse
Günstig tanken: Polen lockt seit Januar 2022 mit 1,25 Euro pro Liter

Günstig tanken: Polen lockt seit Januar 2022 mit 1,25 Euro pro Liter

Günstig tanken: Polen lockt seit Januar 2022 mit 1,25 Euro pro Liter
Corona-Verordnung in Niedersachsen: Neue Corona-Regeln ab Februar durchgesickert

Corona-Verordnung in Niedersachsen: Neue Corona-Regeln ab Februar durchgesickert

Corona-Verordnung in Niedersachsen: Neue Corona-Regeln ab Februar durchgesickert
Wetterdienst warnt vor Sturmflut: Hier bläst Orkan Nadia am stärksten

Wetterdienst warnt vor Sturmflut: Hier bläst Orkan Nadia am stärksten

Wetterdienst warnt vor Sturmflut: Hier bläst Orkan Nadia am stärksten

Kommentare