26-Jährige gerät in Gegenverkehr

Frontalcrash: Drei Menschen schwer verletzt

+
An beiden Autos entstand Totalschaden.

Lilienthal - Drei Menschen wurden am Dienstagmorgen bei einem Autounfall schwer verletzt. Eine 26-Jährige geriet mit ihrem Wagen in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit einem Auto.

Die 26-Jährige war auf der Straße Oberende (K8) in Richtung Lilienthal unterwegs, teilt die Polizei mit. In einer langgezogenen Rechtskurve geriet sie aus bislang unbekannter Ursache in den Gegenverkehr, wo sie frontal mit einem entgegenkommenden VW Golf zusammenprallte. Die 26-Jährige sowie die 44-jährige VW-Fahrerin und ihr 47-jähriger Beifahrer erlitten schwere Verletzungen. 

Während die beiden Frauen mit dem Rettungswagen in Krankenhäuser kamen, wurde der Mann mit einem Rettungshubschrauber transportiert. An beiden Autos entstand ein Totalschaden in Höhe von etwa 30.000 Euro. Die K8 musste vollständig gesperrt werden, konnte aber gegen 9.50 Uhr wieder freigegeben werden. 

Als Unfallursache kann Glätte nicht ausgeschlossen werden. Da die genaue Ursache jedoch unklar ist, bittet die Polizeistation Lilienthal unter Telefon 04298/92000 um Hinweise möglicher Zeugen. Gleichzeitig loben die Beamten den engagierten Einsatz mehrerer Ersthelfer, die sich vor Eintreffen der Rettungskräfte um die Verletzten gekümmert haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf

Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf

Verein „Rumänische Findelhunde“ feiert Sommerfest in Daverden 

Verein „Rumänische Findelhunde“ feiert Sommerfest in Daverden 

„Tag der offenen Tür“ im Industriegebiet Nord 

„Tag der offenen Tür“ im Industriegebiet Nord 

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Meistgelesene Artikel

„Es kann jede Kommune treffen“ - Klimawandel erreicht den Nordwesten

„Es kann jede Kommune treffen“ - Klimawandel erreicht den Nordwesten

Auto schleudert gegen Brückenpfeiler - Drei Tote

Auto schleudert gegen Brückenpfeiler - Drei Tote

Fünfjähriges Mädchen durch Unfall schwer verletzt

Fünfjähriges Mädchen durch Unfall schwer verletzt

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Kommentare