Trennung nicht verkraftet

Weil sie sich trennten: Mord-Prozess gegen 19-Jährigen in Lüneburg

Ein Angeklagter wird von seinem Anwalt zum Platz im Gerichtssaal geführt.
+
Seit Dienstag muss sich ein 19-Jähriger in Lüneburg vor dem Landgericht wegen Mordes verantworten.

Vor dem Landgericht Lüneburg hat der Prozess gegen einen 19-Jährigen begonnen. Ihm wird vorgeworfen, seine Freundin niedergestochen zu haben.

Lüneburg – Vor dem Landgericht Lüneburg hat am Dienstag, 22. Juni 2021, der Prozess gegen einen 19-Jährigen begonnen. Dem jungen Mann wird vorgeworfen, vor fünf Monaten seine 19 Jahre alte Freundin in Lüneburg ermordet zu haben. Der Prozess findet unter strengen Sicherheitsvorkehrungen statt. Die Staatsanwaltschaft klagt den Mann wegen heimtückischen Mordes aus niedrigen Beweggründen an.

Stadt in Niedersachsen:Lüneburg
Fläche:70,34 Quadratkilometer
Einwohner:75.301 (Stand: 31. Dezember 2020)
Vorwahl:04131
Oberbürgermeister:Ulrich Mädge (SPD)

Laut dem Bericht der Gerichtsmedizin, starb die Schülerin an den Folgen von Stichverletzungen. Der Angeklagte habe, so die Anklageschrift, die bei einem Gespräch in ihrem Auto ausgesprochene Trennung nicht akzeptieren und sie keinem anderen Mann gönnen wollen.

Für die Tat soll der Angeklagte ein Küchenmesser benutzt haben. Aus Wut habe er seiner Freundin mehrere tödliche Stiche beigebracht. Dabei habe der Angeklagte den Umstand ausgenutzt, dass die junge Frau keinen Angriff erwartet habe und sich im Fahrzeug sitzend nicht habe wehren können.

Prozess gegen 19-Jährigen in Lüneburg beginnt: Vater fand Tochter leblos im Auto auf einem Parkplatz

Der Vater hatte seine Tochter, die kurz vor dem Abitur stand, Mitte Januar leblos im Auto auf einem privaten Parkplatz gefunden. Er hatte nach ihr gesucht, weil sie von ihrem Job in einem Lokal abends nicht nach Hause gekommen war.

Der Freund soll seine damalige Freundin von ihrer Arbeitsstätte abgeholt und zum Auto begleitet haben. Dort soll er dann auf sie eingestochen haben. In der Nähe war ein Messer gefunden worden. Der 19-Jährige sitzt seit 19. Januar in Untersuchungshaft und schweigt. Die Jugendkammer hat zunächst 13 Verhandlungstage anberaumt.

Die Tat hatte in Lüneburg für Entsetzen gesorgt. Die Schülerin stand kurz vor dem Abitur, auch viele Mitschüler und Bekannte zeigten sich betroffen. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Stadt in Niedersachsen hat höchste Corona-Inzidenz bundesweit

Stadt in Niedersachsen hat höchste Corona-Inzidenz bundesweit

Stadt in Niedersachsen hat höchste Corona-Inzidenz bundesweit
Tiny-House-Siedlung in Hannover: Miete so teuer wie eine Luxus-Wohnung

Tiny-House-Siedlung in Hannover: Miete so teuer wie eine Luxus-Wohnung

Tiny-House-Siedlung in Hannover: Miete so teuer wie eine Luxus-Wohnung
Baumärkte, Corona-Testpflicht, Kinderbonus: Neue Gesetze im August

Baumärkte, Corona-Testpflicht, Kinderbonus: Neue Gesetze im August

Baumärkte, Corona-Testpflicht, Kinderbonus: Neue Gesetze im August
Wann ist Corona zu Ende? Simulator nennt exaktes Datum

Wann ist Corona zu Ende? Simulator nennt exaktes Datum

Wann ist Corona zu Ende? Simulator nennt exaktes Datum

Kommentare