Ist es vermisste 78-Jährige?

Kapitän findet Frauenleiche – Obduktion am Montag

Ein Kapitän hat am Freitag eine Frauenleiche in Papenburg gefunden. Möglicherweise handelt es sich um eine 78-Jährige, die seit Neujahr vermisst wird.

Update, 16. Februar

Nach dem Fund einer Frauenleiche im Papenburger Hafen herrscht über die Identität noch Unklarheit. Ob es sich bei der Toten um eine seit Anfang Januar vermisste Frau aus dem benachbarten Rhauderfehn handelt, solle die für Montag angesetzte Obduktion klären, teilte eine Polizeisprecherin am Samstag mit. Auch die Todesursache ist noch unklar. 

Papenburg - Der Kapitän entdeckte die Leiche gegen 14.30 Uhr bei einer Kontrollfahrt über den Sielkanal im Bereich der Brücke bei der Straße „Zur Seeschleuse“, wie die NOZ mitteilt. Die Todesursache steht bislang nicht fest, die Staatsanwaltschaft Osnabrück hat die Leiche beschlagnahmt und die Obduktion angeordnet.

Suchaktion in Papenburg ohne Erfolg

Die Polizei vermutet, dass es sich bei der Leiche um eine 78-jährige Frau handeln könnte, die an Neujahr nicht von einem Spaziergang in Papenburg zurückgekehrt war. Die Seniorin ging von der Völlener Dorfstraße los, die Straße ist nur wenige Hundert Meter vom Fundort der Leiche entfernt. Eine großangelegte Suchaktion mit Hubschrauber und Spürhund verlief damals ergebnislos. 

Rubriklistenbild: © d pa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Kramp-Karrenbauer im Irak

Kramp-Karrenbauer im Irak

Spanien kündigt Lösung für die Odyssee der "Open Arms" an

Spanien kündigt Lösung für die Odyssee der "Open Arms" an

Horst-Schumacher-Cup in Harpstedt

Horst-Schumacher-Cup in Harpstedt

Brexit: Johnson träumt von Deal ohne "Backstop"

Brexit: Johnson träumt von Deal ohne "Backstop"

Meistgelesene Artikel

Zwei Menschen und zwei Hunde sterben im Wrack zwischen zwei Lastwagen

Zwei Menschen und zwei Hunde sterben im Wrack zwischen zwei Lastwagen

Sekundenschlaf: Familie überschlägt sich mehrfach mit Kleinbus

Sekundenschlaf: Familie überschlägt sich mehrfach mit Kleinbus

Massenkarambolage auf der A1: 83-Jähriger kracht ungebremst in Stauende

Massenkarambolage auf der A1: 83-Jähriger kracht ungebremst in Stauende

Familientragödie: Jugendamt rettet verwahrloste Kleinkinder aus „Spelunke“

Familientragödie: Jugendamt rettet verwahrloste Kleinkinder aus „Spelunke“

Kommentare