Tödlicher Unfall

Frau stirbt nach Heuwagensturz

Polizeibus und Heuwagen auf einer Wiese
+
Tödliche Heuernte: Frau bricht sich das Genick.

Bei der Heuernte in Niedersachsen stürzte eine 59-Jährige unglücklich vom Heuwagen und brach sich das Genick. Die Polizei ermittelt, geht aber von einem Unfall aus.

Schnega – Am Montagabend ereignete sich im Landkreis Lüchow-Dannenberg in Niedersachsen ein tragisches Missgeschick. Eine 59-jährige Frau verlor bei der Heuernte aus ungeklärter Ursache den Halt und stürzte von einem Heuwagen. Der Sturz von den rund viereinhalb Meter hoch gestapelten Heuballen endete für sie tödlich: sie brach sich beim Aufprall das Genick.

Ein Polizeisprecher berichtete am Dienstag von dem fatalen Unglück. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf, geht aber von einem tragischen Unfall aus. *kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Baumärkte, Corona-Testpflicht, Kinderbonus: Das ändert sich im August

Baumärkte, Corona-Testpflicht, Kinderbonus: Das ändert sich im August

Baumärkte, Corona-Testpflicht, Kinderbonus: Das ändert sich im August
Tiny-House-Siedlung in Hannover: Miete so teuer wie eine Luxus-Wohnung

Tiny-House-Siedlung in Hannover: Miete so teuer wie eine Luxus-Wohnung

Tiny-House-Siedlung in Hannover: Miete so teuer wie eine Luxus-Wohnung
Stadt in Niedersachsen hat höchste Corona-Inzidenz bundesweit

Stadt in Niedersachsen hat höchste Corona-Inzidenz bundesweit

Stadt in Niedersachsen hat höchste Corona-Inzidenz bundesweit
Weil Rechnungen nicht bezahlt wurden: Bauleiter zerlegt Neubau

Weil Rechnungen nicht bezahlt wurden: Bauleiter zerlegt Neubau

Weil Rechnungen nicht bezahlt wurden: Bauleiter zerlegt Neubau

Kommentare