1. Startseite
  2. Lokales
  3. Niedersachsen

Frau findet ihren gestohlenen Hund wieder – samt 89-jährigen Dieb

Erstellt:

Von: Marcel Prigge

Kommentare

Der gestohlene Jack-Russel-Terrier „Lucki“ konnte samt Dieb wiedergefunden werden.
Der gestohlene Jack-Russel-Terrier „Lucki“ konnte samt Dieb wiedergefunden werden. © Polizei Hannover

Eine 27-Jährige hat ihren gestohlenen Jack-Russel-Terrier wiedergefunden – und dabei den 89-jährigen Dieb gestellt, der die aufgehängte Suchanzeige entfernen wollte.

Hannover – Durch einen glücklichen Zufall haben eine 27-Jährige aus Hannover und ihr gestohlener Jack-Russel-Terrier wieder zusammengefunden. Die Frau aus Niedersachsen hat den 89-jährigen Hundedieb beim Entfernen einer aufgehängten Suchanzeige erwischt.

Hannover: Gestohlener Hund war herzkrank und auf Medikamente angewiesen

Am vergangenen Mittwochabend hat der Mann den 13-jährigen Jack-Russel-Terrier-Rüden „Lucki“ aus dem Vorraum eines Supermarktes im hannoverschen Stadtteil Groß Buchholz mitgenommen, während die Hundehalterin einkaufen war. Was die Frau laut Polizeiangaben besonders besorgte, war, dass ihr Hund herzkrank und auf Medikamente angewiesen war.

Nach erfolgloser Suche schaltete sie die Polizei ein. Die Beamten werteten die Videoaufzeichnungen des Marktes aus und fanden dabei heraus, dass ein älterer Mann den Hund mitnahm. Die Polizei leitete Ermittlungen gegen den Dieb ein und suchte in der Umgebung des Marktes nach ihm.

Hundedieb geständig: Beim Abhängen der Suchanzeige erwischt

Laut Polizei habe die Frau am Freitagabend dann einen älteren Mann gesehen, auf den die Täterbeschreibung passte. Er habe gerade eine aufgehängte Suchanzeige entfernen wollen. Die Frau sprach ihn auf den Diebstahl an, der 89-Jährige gab die Tat zu und ließ sich von der Frau nach Hause begleiten, wo sie „Lucki“ wieder in die Arme schließen konnte. Die Ermittlungen wegen Diebstahls gegen den 89-Jährigen dauern an.

Weitere Polizeimeldungen: Zu einem ungewöhnlichen Fall wurde am Dienstag die Polizei Bremen gerufen. Demonstranten haben sich mit Kleber auf die Fahrbahn eines Autobahnzubringers geklebt. Zudem ist ein Motorradfahrer bei einem Unfall auf der A28 zwischen Hude und Hatten in Richtung Oldenburg verunglückt. Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde er in ein Krankenhaus gebracht.

Auch interessant

Kommentare