46-Jährige schüttet unverdünnte Aromaflüssigkeit auf

Frau durch Stichflamme in Sauna verletzt

Saalfelder Höhe  - Eine Urlauberin aus dem Ammerland ist in einer Hotelsauna in Thüringen durch eine Stichflamme verletzt worden.

Die 46-Jährige aus Edewecht war alleine in der Sauna in dem Hotel in der Gemeinde Saalfelder Höhe. Sie schüttete unverdünnte Aromaflüssigkeit auf den Saunaofen, dabei kam es zu einer Stichflamme, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Die Frau aus Edewecht erlitt Brandverletzungen und kam ins Krankenhaus. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung und prüft, ob möglicherweise Sorgfaltspflichten verletzt wurden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten

Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten

Berliner Modewoche startet mit grünen Männern

Berliner Modewoche startet mit grünen Männern

Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit

Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit

Meistgelesene Artikel

Heftiger Orkan am Donnerstag erwartet

Heftiger Orkan am Donnerstag erwartet

Rückruf: Mehrere Sorten Knabbergebäck sollen nicht verzehrt werden

Rückruf: Mehrere Sorten Knabbergebäck sollen nicht verzehrt werden

Wegen drei Luftballons: Frauen rasten komplett aus

Wegen drei Luftballons: Frauen rasten komplett aus

12-Jähriger stirbt beim Schwimmunterricht

12-Jähriger stirbt beim Schwimmunterricht

Kommentare