46-Jährige schüttet unverdünnte Aromaflüssigkeit auf

Frau durch Stichflamme in Sauna verletzt

Saalfelder Höhe  - Eine Urlauberin aus dem Ammerland ist in einer Hotelsauna in Thüringen durch eine Stichflamme verletzt worden.

Die 46-Jährige aus Edewecht war alleine in der Sauna in dem Hotel in der Gemeinde Saalfelder Höhe. Sie schüttete unverdünnte Aromaflüssigkeit auf den Saunaofen, dabei kam es zu einer Stichflamme, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Die Frau aus Edewecht erlitt Brandverletzungen und kam ins Krankenhaus. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung und prüft, ob möglicherweise Sorgfaltspflichten verletzt wurden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Sommerreise: Wanderung am Heiligenberg

Sommerreise: Wanderung am Heiligenberg

Sommerreise: Kräuterwandern in Bruchhausen-Vilsen

Sommerreise: Kräuterwandern in Bruchhausen-Vilsen

Meistgelesene Artikel

Hochwasser: Weil verspricht „unbürokratische Soforthilfe“

Hochwasser: Weil verspricht „unbürokratische Soforthilfe“

Opelfahrer stirbt bei Unfall auf der A7 - erneute Sperrung

Opelfahrer stirbt bei Unfall auf der A7 - erneute Sperrung

Hoverboard-Nutzern drohen hohe Strafen

Hoverboard-Nutzern drohen hohe Strafen

Regen ohne Ende in großen Teilen Niedersachsens

Regen ohne Ende in großen Teilen Niedersachsens

Kommentare