Experten ermitteln

Frachter beschädigt Pier in Brake

Brake - Nach der Kollision eines Frachters mit einer Pier des Braker Hafens suchen Experten nun nach der Ursache für das Unglück. Ein Techniker werde sich im Laufe des Tages die Ruderanlage anschauen, sagte ein Sprecher der Wasserschutzpolizei am Montag.

Der 170 Meter lange Frachter war am Samstag auf der Weser gegen die Pier und ein dort festgemachtes Motorboot gestoßen. Der Anleger wurde stark beschädigt. In das Schiff drang durch Risse in der Außenhaut Wasser ein. Ein Lotse befand sich zum Zeitpunkt des Unfalls an Bord des Schiffes. Seinen Angaben nach hatte es ein technisches Problem mit der Ruderanlage gegeben. Der mit Stahl beladene Frachter soll nun entladen und in einer Werft repariert werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Wie werde ich Bibliothekar/in?

Wie werde ich Bibliothekar/in?

Neue Opulenz und die gewohnte Schlichtheit im Trend

Neue Opulenz und die gewohnte Schlichtheit im Trend

Was heißt ein steigender Eichenholz-Preis für den Möbelkauf?

Was heißt ein steigender Eichenholz-Preis für den Möbelkauf?

Erdogan-Party in der Türkei: AKP-Anhänger feiern möglichen Wahlsieg wie WM-Triumph

Erdogan-Party in der Türkei: AKP-Anhänger feiern möglichen Wahlsieg wie WM-Triumph

Meistgelesene Artikel

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Heiß und heftig: Der Klimawandel kommt nach Niedersachsen

Heiß und heftig: Der Klimawandel kommt nach Niedersachsen

Motorradfahrer kollidiert mit Auto - tödlich verletzt

Motorradfahrer kollidiert mit Auto - tödlich verletzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.