Fortuna-Fans randalieren nach Abstieg - Polizisten verletzt

Hannover - Der Abstieg aus der Bundesliga hat bei einigen Fans von Fortuna Düsseldorf heftige Reaktionen ausgelöst: Sie schleuderten Flaschen, Steine, ein Bierfass und eine Fahnenstange gegen Polizisten und Pferde.

Mehrere hundert Fans von Fortuna Düsseldorf haben am Samstag nach dem Bundesliga-Abstieg in Hannover randaliert. Sie schleuderten nach Polizeiangaben vom Sonntag Flaschen, Steine und sogar ein Bierfass und eine Fahnenstange gegen Beamte und Pferde. Dabei seien neun Polizisten verletzt worden. Zwei von ihnen konnten am Sonntag noch nicht wieder arbeiten. Auch zwei Pferde wurden verletzt. 19 Anhänger der Düsseldorfer wurden vorläufig festgenommen, gegen zwei von ihnen wurde Anzeige wegen Landfriedensbruch erstattet.

Vor Spielbeginn hatte die Polizei am Nachmittag bereits zwei mit etwa 100 Düsseldorfer Fans der Ultra-Szene besetzte Reisebusse gestoppt. Beamte begleiteten sie direkt zum Stadion. In Hannover wurden 400 sogenannte Problemfans ebenfalls begleitet. In der Halbzeitpause und während der zweiten Halbzeit gab es innerhalb der Düsseldorfer Fanszene Schlägereien, Pyrotechnik wurde gezündet.

Direkt nach Spielschluss gegen 17.15 Uhr kam es dann am Samstag vor dem Stadion zu rund zweistündigen Ausschreitungen. Ermittlungen gegen die Fans dauerten noch an, teilte eine Polizeisprecherin mit.

„Als Erfolg zu verbuchen ist natürlich, dass wir Unbeteiligte vor Übergriffen schützen konnten. Allerdings kann ich bei neun verletzten Beamten unmöglich mit dem Einsatzverlauf zufrieden sein“, sagte Einsatzleiter Guido von Cyrson. „So schön und spannend das Bundesliga-Finale sportlich verlief, es hinterlässt einen bitteren Beigeschmack. Für mich ist absolut nicht nachvollziehbar, wenn Emotionen plötzlich in Gewalt gegen Ordner und Polizeibeamte umschlagen.“

Die Polizei hatte vor dem Spiel 260 gewaltbereite Fortuna-Anhänger erwartet. Insgesamt waren 6000 Düsseldorf-Fans zum Auswärtsspiel an die Leine mitgereist. Die 0:3-Niederlage gegen Hannover 96 besiegelte den Abstieg der Rheinländer aus der Bundesliga.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Corona-Verordnung in Niedersachsen: Neue Corona-Regeln ab Februar durchgesickert

Corona-Verordnung in Niedersachsen: Neue Corona-Regeln ab Februar durchgesickert

Corona-Verordnung in Niedersachsen: Neue Corona-Regeln ab Februar durchgesickert
Leben auf dem Kreuzfahrtschiff MV Narrative statt im Penthouse

Leben auf dem Kreuzfahrtschiff MV Narrative statt im Penthouse

Leben auf dem Kreuzfahrtschiff MV Narrative statt im Penthouse
Corona-Not an Schulen und Kitas: Kaum noch gesunde Lehrer und Erzieher im Einsatz

Corona-Not an Schulen und Kitas: Kaum noch gesunde Lehrer und Erzieher im Einsatz

Corona-Not an Schulen und Kitas: Kaum noch gesunde Lehrer und Erzieher im Einsatz
Autoscheibe freikratzen – dafür droht hohes Bußgeld

Autoscheibe freikratzen – dafür droht hohes Bußgeld

Autoscheibe freikratzen – dafür droht hohes Bußgeld

Kommentare