Fortuna-Fans randalieren nach Abstieg - Polizisten verletzt

Hannover - Der Abstieg aus der Bundesliga hat bei einigen Fans von Fortuna Düsseldorf heftige Reaktionen ausgelöst: Sie schleuderten Flaschen, Steine, ein Bierfass und eine Fahnenstange gegen Polizisten und Pferde.

Mehrere hundert Fans von Fortuna Düsseldorf haben am Samstag nach dem Bundesliga-Abstieg in Hannover randaliert. Sie schleuderten nach Polizeiangaben vom Sonntag Flaschen, Steine und sogar ein Bierfass und eine Fahnenstange gegen Beamte und Pferde. Dabei seien neun Polizisten verletzt worden. Zwei von ihnen konnten am Sonntag noch nicht wieder arbeiten. Auch zwei Pferde wurden verletzt. 19 Anhänger der Düsseldorfer wurden vorläufig festgenommen, gegen zwei von ihnen wurde Anzeige wegen Landfriedensbruch erstattet.

Vor Spielbeginn hatte die Polizei am Nachmittag bereits zwei mit etwa 100 Düsseldorfer Fans der Ultra-Szene besetzte Reisebusse gestoppt. Beamte begleiteten sie direkt zum Stadion. In Hannover wurden 400 sogenannte Problemfans ebenfalls begleitet. In der Halbzeitpause und während der zweiten Halbzeit gab es innerhalb der Düsseldorfer Fanszene Schlägereien, Pyrotechnik wurde gezündet.

Direkt nach Spielschluss gegen 17.15 Uhr kam es dann am Samstag vor dem Stadion zu rund zweistündigen Ausschreitungen. Ermittlungen gegen die Fans dauerten noch an, teilte eine Polizeisprecherin mit.

„Als Erfolg zu verbuchen ist natürlich, dass wir Unbeteiligte vor Übergriffen schützen konnten. Allerdings kann ich bei neun verletzten Beamten unmöglich mit dem Einsatzverlauf zufrieden sein“, sagte Einsatzleiter Guido von Cyrson. „So schön und spannend das Bundesliga-Finale sportlich verlief, es hinterlässt einen bitteren Beigeschmack. Für mich ist absolut nicht nachvollziehbar, wenn Emotionen plötzlich in Gewalt gegen Ordner und Polizeibeamte umschlagen.“

Die Polizei hatte vor dem Spiel 260 gewaltbereite Fortuna-Anhänger erwartet. Insgesamt waren 6000 Düsseldorf-Fans zum Auswärtsspiel an die Leine mitgereist. Die 0:3-Niederlage gegen Hannover 96 besiegelte den Abstieg der Rheinländer aus der Bundesliga.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Iran: "Stena Impero" war auf falscher Richtungsspur

Iran: "Stena Impero" war auf falscher Richtungsspur

Schützenfest in Stedorf

Schützenfest in Stedorf

Hitzewelle: 14 Tricks, wie Sie im Büro weniger schwitzen

Hitzewelle: 14 Tricks, wie Sie im Büro weniger schwitzen

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Meistgelesene Artikel

Deichbrand Festival: 26-jährige Frau tot in ihrem Zelt gefunden

Deichbrand Festival: 26-jährige Frau tot in ihrem Zelt gefunden

Besoffener Vater vergisst seine Tochter im Zoo

Besoffener Vater vergisst seine Tochter im Zoo

Polizist hat 14-Jährige sexuell missbraucht - Opfer erhält 1500 Euro

Polizist hat 14-Jährige sexuell missbraucht - Opfer erhält 1500 Euro

„Bedingt freiwillig“ im Knast: Ehemalige Häftlinge lassen sich wieder einsperren

„Bedingt freiwillig“ im Knast: Ehemalige Häftlinge lassen sich wieder einsperren

Kommentare