Störung der Vogelwelt

Drohne sammelt Daten für Küstenschutz

+
Die Drohne habe aus Sicherheitsgründen in der Nähe des Borkumer Flughafens eine Pause einlegen müssen und sei dabei Kreise geflogen, sagte der NLKWN-Sprecher.

Borkum - Ein Drohnen-ähnliches Fluggerät ist derzeit zu Vermessungsflügen an der niedersächsischen Küste unterwegs. Die Daten sollten Erkenntnisse über mögliche Baumaßnahmen zum Küstenschutz liefern, sagte ein Sprecher des Landesbetriebs NLWKN am Freitag.

Das unbemannte Flugsystem vom Typ "Trimble UX5" ähnelt einem Modellflugzeug und kann aus bis zu 100 Metern Höhe hoch auflösende Luftbilder liefern. Naturschützer kritisierten den Einsatz der Drohne über geschützten Brutgebieten im Nationalpark Wattenmeer während der Brutzeit. Augenzeugen hätten dabei auf Borkum erhebliche Unruhe unter den Vögeln beobachtet. 

Ein NLWKN-Sprecher sagte dazu, das Fluggerät habe aus Sicherheitsgründen in der Nähe des Borkumer Flughafens eine Pause einlegen müssen und sei dabei Kreise geflogen. Dabei könnten es Vögel mit feindlichen Greifvögeln verwechselt und attackiert haben. Ansonsten hätten Testflüge keine Störungen der Vogelwelt gezeigt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

Meistgelesene Artikel

56-Jährige vergisst Zapfpistole aus dem Auto zu ziehen

56-Jährige vergisst Zapfpistole aus dem Auto zu ziehen

Nach Ehestreit in Nachbarhaus gefahren

Nach Ehestreit in Nachbarhaus gefahren

Ein Mann stirbt bei Unwettern in Niedersachsen

Ein Mann stirbt bei Unwettern in Niedersachsen

Haus in Drage steht nach dem Verschwinden der Bewohner vorm Verkauf

Haus in Drage steht nach dem Verschwinden der Bewohner vorm Verkauf

Kommentare